weather-image
Neue Angeboten beim Secondhand-Basar in Meinsen

Kunden wollen Karnevals- und Konfirmationskleidung

Meinsen (ch). Zum ersten Mal seit Jahren ist den Schnäppchenjägern beim Secondhand-Basar im Gemeindehaus in Meinsen ein neues Angebot präsentiert worden: Karnevalskostüme und Konfirmationskleidung für Jungen und Mädchen.

"Wir müssen das natürlich erst testen, deswegen ist das Angebot auch noch nicht sehr groß", bemerkt die Organisatorin Regina Rinne, "aber so haben wir den Frühjahrsbasar ein bisschen vorgezogen". Zeitlich hätte es nicht besser sein können, zwei Wochen vor Rosenmontag - und auch die Konfirmationen stehen bald an. Von den anderen klassischen Kleidungs- und Spielwarenangeboten getrennt, konnten Eltern im Keller an drei Ständern wählen. Sogar eine Umkleide hat die Möglichkeit zur Anprobe geboten. "Wenn es gut läuft, dann werden wir dieses natürlich wiederholen und ins reguläre Angebot übernehmen." Auch sonst konnte sich die Auswahl an Kleidung und Spielzeug sehen lassen: Mit 120 Nummern, die vergeben wurden, war jeder Quadratmeter ausgeschöpft worden. "Das war wirklich die oberste Grenze." Ein Fünftel des Gesamterlöses geht - je zur Hälfte - an den Förderverein des Kindergartens in Meinsen und an den Förderverein des Gymnasiums Adolfinums. "Damit werden wir dann auch der letzten der vier Schulen in Bückeburg etwas spenden", betont Regina Rinne. "Insgesamt haben wir in den letzten Jahren den Schulen über 2000 Euro gespendet."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare