weather-image
Stadthägerin gewinnt gegen Iris Brembt 6:4/6:4 / Rintelner gegen Martin Wallenstein in drei Sätzen

"Kreiskrone" für Dubrovina und Pfannkuchen

Tennis (nem). Mit dem Titelgewinn von Anastasia Dubrovina (GW Stadthagen) und Markus Pfannkuchen (RW Rinteln) gab es in beiden Konkurrenzen neue Titelträger bei den Tennis-Kreismeisterschaften.

Kreissportwart Marco Pietsch war nicht nurüber die Rekordmeldung bei den Kreismeisterschaften hoch erfreut, die mit 32 Herren und 11 Damen die seit Jahren beste Beteiligung aufwiesen, sondern auch die gezeigten Leistungen lassen einiges für die in 14 Tagen beginnenden Punktspiele erhoffen. Die großen Teilnehmerfelder führten dazu, dasssowohl am Freitag als auch am Sonnabend in der Tennishalle von GW Stadthagen jeweils bis Mitternacht spannende Spiele absolviert wurden. Damen: Die im Vorfeld gestellte Frage, ob die Erfahrung der Regionalliga-Damen 30 oder die Unbekümmertheit der Landesliga-Damen am Ende siegen würden, ging erstmalig zugunsten der Jugend aus. Die erst 15-jährige Anastasia Dubrovina gewann ihren ersten Kreismeistertitel. Damit ist sie allerdings nicht die jüngste Titelträgerin, denn Yvonne Tünnermann (GW Stadthagen) war bei ihrem ersten Titelgewinn im Jahre 1986 erst 14 Jahre alt. In einem sehenswerten Finale musste sich Titelverteidigerin Iris Brembt (GW Stadthagen) mit 4:6/4:6 geschlagen geben. Dennoch konnte sie auch auf die Niederlage stolz sein, denn Dubrovina ist ihre Trainingspartnerin und hat von diesen regelmäßigen Kräftemessen eindeutig profitiert. Die Ergebnisse ab Viertelfinale: Ansastasia Dubrovina - Victoria Weber 6:0/6:3, Miriam Springer - Nadine Michalski 6:2/6:4, Iris Brembt - Antje Bütehorn 6:1/6:2, Margit Pape - Christina Weber 6:1/6:2 (alle Spielerinnen GW Stadthagen). Halbfinale: Dubrovina - Springer 6:2/6:3, Brembt - Pape 6:3/6:1. Finale: Dubrovina - Brembt 6:4/6:4. Die B-Runde gewann Katharina Koch gegen Julia Schwarze 6:2/6:1 (beide TC Meerbeck). Herren: In dem stark besetzten Herrenfeld, in dem - mit wenigen Ausnahmen - sämtliche Spitzenleute der Kreisrangliste vertreten waren, wurden die acht gesetzten Spieler bis auf zwei Ausnahmen ihrer Favoritenrolle gerecht. Lediglich Thomas Blumenthal (Bückeburger TV) musste sich mit 4:6/4:6 Martin Grund (GW Stadthagen) beugen, und Tobias Söffker (GW Stadthagen) gab sich nach drei ausgeglichen Sätzen mit 6:3/3:6/5:7 gegen Ralf Stahlhut (Bückeburger TV) geschlagen. Im Halbfinale zog dann Rekordmeister Oliver Theiß (GW Stadthagen) als letzter Spieler, der nicht zum Oberligateam von RW Rinteln gehört, gegen den neuen Kreismeister Markus Pfannkuchen mit 5:7/3:6 knappden Kürzeren. Titelverteidiger Martin Wallenstein (RW Rinteln) stand ganz dicht vor dem erneuten Titelgewinn, denn erst ein immer stärker werdender Markus Pfannkuchen rang ihn am Ende mit 3:6/7:6/6:1 in einem ausgesprochenen Spitzenmatch nieder. Die Ergebnisse ab Viertelfinale: Markus Pfannkuchen (RW Rinteln) - Martin Grund (GW Stadthagen) 7:5/6:2, Oliver Theiß (GW Stadthagen) - Lars-Uwe Hofmeister (RW Rinteln) 6:1/6:2, Lars Geiges (RW Rinteln) - Nils Busche (GW Stadthagen) 6:3/6:2, Martin Wallenstein (RW Rinteln) - Ralf Stahlhut (Bückeburger TV) 6:1/7:6. Halbfinale: Pfannkuchen - Theiß 7:5/6:3, Wallenstein - Geiges 6:2/6:3. Finale: Pfannkuchen - Wallenstein 3:6/7:6/6:1. Die B-Runde gewann Söhnke Bruns (TC Meerbeck) gegen Markus Spier (TV Bergkrug) mit 7:5/5:7/6:3. Sportwart Marco Pietsch bedankte sich bei der Siegerehrung und derÜbergabe der Siegerschecks und Pokale nicht nur für das vorbildliche Verhalten sämtlicher Turnierteilnehmer, die alle zu einer tollten Atmosphäre an den drei Turniertagen beitrugen, sondern auch bei dem großzügigen Sponsor, der Sparkasse Schaumburg, die seit Jahren die Voraussetzung schafft, den gesamten Turniersport der Jugend und der Erwachsenen in der jetzigen Form zu gewährleisten.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare