weather-image
Minchen eröffnet Live-Saison 2006 mit der Schaumburger Band "Generation Gap"

Kraftvoll, dynamisch und rockig: Newcomercombo dreht richtig auf

Bückeburg (jp). Eine Menge auffälliger und skurriler Schlagzeuger hat man bei den Live-Konzerten im "Minchen" schon erlebt, aber so einen mit Sicherheit noch nie: Ganz elf Lenze zählte Schlagzeuger Niklas, der Youngster der Schaumburger Band "Generation Gap", mit der das Minchen seine Live-Saison 2006 eröffnete.

Angekündigt als Newcomer-Band, zeigten sich Generation Gap nichtsdestotrotz bereits als eingespielte und dynamische Rock-Cover-Band, deren Sängerin Jasmin stimmlich ebenso Billy Joels "We didn't start the fire" wie auch Alanis Morissettes "Ironic" bewältigte. Auch an Erfahrung brauchen sich Generation Gap nicht hinter vielen Schaumburger Band-Kollegen zu verstecken: So spielten sie im vergangenen Jahr nicht nur auf diversen Stadtfesten von Stadthagen bis Barsinghausen, sondern auch auf dem großen Benefiz-Festival "Flesch-tival" in Lauenau. Weiter geht's im "Minchen" mit der Live-Musik bereits in dieser Woche: Am Sonnabend, 21. Januar, lassen "Barneys Boogie Train" am Ostbahnhof den Blues und den Boogie rocken und rollen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare