weather-image
Obernkirchen II unterliegt Holtorf 18:44

Klatsche für den Meister

Handball (hoh). Im Spitzenspiel der WSL-Oberliga wurde der ersatzgeschwächte Spitzenreiter und Meister aus Obernkirchen mit einer derben 44:18-Packung vom Holtorfer SV demontiert. Das war wenig meisterlich!

"Der Drops war bereits nach einer Viertelstunde gelutscht! Wir wollten im letzten Spiel antreten und hatten mit drei Torhütern und nur einem Wechselspieler keine Alternativen", meinte MTV-Betreuer Andreas Haller nach der Pleite. Die griffigen Hausherren setzten sich nach dem 2:2-Ausgleich schnell zur 10:3-Führung (15.) ab. Die Bergstädter standen permanent unter Druck und konnten das hohe Tempo des heimstarken Gegners nicht mitgehen. Bereits beim deprimierenden 21:8-Pausenrückstand nahm das Debakel seinen Lauf. Nach der Halbzeit wurde die beste Abwehr der Liga von den Holtorfern mit klug und fein herausgespielten Aktionen förmlich auseinander genommen. Der überragende Linkshänder Manuel Rasch (10 Tore) und Stefan Voigt (8 Tore) waren kaum zu bremsen. Über ein 31:12 wurden die MTV-Cracks regelrecht ausgekontert und aus der Halle geschossen. MTV II: S. Bergmann 10, Griese 5, Krüger 3.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare