weather-image
Wählerlisten liegen ab 15. Januar aus / Sparmaßnahmen bestimmen 2006

Kirchenvorstandswahlen: Vor allem Männer fehlen als Kandidaten

Rinteln (la). "Es tut sich was in der Kirche", stellte Pastor Ulrich Wöhler am Sonntag beim Neujahrsempfang der Kirchengemeinden St. Nikolai und Johannis in der St.-Nikolai-Kirche fest und schaute auf die bevorstehenden Ereignisse.

"Unser Superintendent, Dr. Peter Neumann, bereitet sich auf den Ruhestand vor, der im Juli beginnt, und wir sind gespannt auf seinen Nachfolger", sagte Wöhler. Außerdem habe die Landeskirche Hannover ein Sparpaket beschlossen, das bis 2010 Einsparungen in Höhe von 80 Millionen Euro vorsieht. "Das ist eine ganze Menge Geld, immerhin 20 Prozent des gesamten Landeskirchenhaushalts", stellte Wöhler fest. Es sei alles einvernehmlich und einstimmig beschlossen worden und eine vernünftige Umsetzung möglich. Wöhler dankte allen ehrenamtlichen Helfern: "Kirche sind wir alle. Die Kirche lebt durch Ehrenamtliche, die sehr regelmäßig ihren Dienst für andere tun." Pastorin Susanne Sander ging auf den "wichtigsten Termin im Kalender der Kirchengemeinden" ein, die Kirchenvorstandswahlen am 26. März. "Wählen kann nur, wer in der Wählerliste steht. Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Name in der Liste enthalten ist", appellierte Sander an die Gemeindeglieder. Die Wählerlisten liegen vom 15. bis 22. Januar in den jeweiligen Kirchenbüros zur Sprechzeit aus. Sander forderte alle Gemeindeglieder auf, bis zum 30. Januar Kandidaten vorzuschlagen: "Vor allem männliche Kandidaten fehlen uns. Die Männer machen sich rar bei der Kirchenarbeit", sagte die Pastorin. Vorgestellt werden die Kandidaten in den jeweiligen Gemeindegottesdiensten am 19. Februar. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es Möglichkeiten zu Gesprächen. "Ihre Meinung ist uns wichtig", betonte Pastorin Sander. Daher würde mit den Wahlbenachrichtigungen ein zweiseitiger Fragebogen verschickt, dessen ausgewertete Antworten die Arbeit der neugewählten Kirchenvorstände unterstützen soll. Informationen über die Kirchenvorstandswahlen gibt es im Internet unter "www.kirchenvorstandswahl 2006.de".

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare