weather-image
Stadthagen geht gut vorbereitet in die Partie gegen HSC Tündern

Keine Verletzten und alles fit: Der FC steht in den Startlöchern

Bezirksliga (jö). Stadthagens Trainer Ralf Fehrmann liegt derzeit mit einem Bandscheibenschaden flach. Ob er am Sonntag beim geplanten Heimauftakt seiner Mannschaft gegen den HSC aus Tündern dabei sein kann, ist noch nicht klar.

Co-Trainer Frank Haberland leitete zuletzt das Training und berichtete: "Keine Verletzten, alles fit, wir sind bereit und stehen in den Startlöchern." Nach der intensiven Vorbereitung wäre Ralf Fehrmann froh, wenn es losgehen würde. "Wir werden in der Rückrunde eine andere Stadthäger Elf sehen", kündigt er an. Das Ziel der nächsten Wochen ist klar definiert: Möglichst schnell in den einstelligen Tabellenbereich, erst gar keine Abstiegsverkrampfung aufkommen lassen. Blau-Weiß Schwalbe Tündern kann lockerer in die Auftaktbegegnung gehen. Der Aufsteiger liegt mit seiner 21-Punkte-Hinrundenausbeute auf einem gesicherten achten Platz. Die junge Hamelner Truppe spielt hochwertigen Fußball, verliert aber häufig das Ziel des Spiels aus dem Auge - das Toreschießen. Stadthagen verlor das Hinspiel in Hameln mit 3:4. FC-Trainer Ralf Fehrmann ist dennoch für Sonntag optimistisch, war auch mit den Leistungen in den Testspielen gegen Obernkirchen (4:3), Bückeburg I (1:4), Bückeburg II (2:2) und Rinteln (1:1) insgesamt zufrieden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare