weather-image
57:66-Niederlage beim TSV Luthe / Markus Metschke bester Korbjäger

Keine Schiedsrichter, viele Ballverluste Berkrug sehnt das Saisonende herbei

Basketball (rh). Das Mittelfeld-Duell zwischen dem TSV Luthe und dem TV Bergkrug entschied der Gastgeber zu seinen Gunsten. Beiden Mannschaften merkte man an, dass die Saisonentscheidungen gefallen sind. So einigte man sich auch, nachdem die neutralen Schiedsrichter aus unerfindlichen Gründen nicht eintrafen, auf zwei Unparteiische aus Luthe, denen dann auch von beiden Mannschaften keine Schwierigkeiten bereitet wurden.

TSV Luthe - TV Bergkrug 66:57 (31:23). Das Spiel begann mit je einem Ballverlust auf jeder Seite. Das sollte sich dann auch mehr oder wenigerüber das gesamte Match ziehen. Beide Aufbaureihen hatte große Schwierigkeiten, einen geordneten Spielaufbau auf die Beine zu stellen, und das, obwohl die Abwehrreihen keineswegs mit besonders aggressiver Pressdeckung agierten. In der ersten Halbzeit schien der TSV zumindest im verwerten der Chancen etwas sicherer zu sein. Mit 42:18 führte die Mannschaft in der 28. Minute. Leichtsinnige Ballverluste und zwei Dreier von Markus Metschke brachten dann doch noch den TVB zurück ins Spiel. Drei Minuten vor der Schlusssirene war der TVB bis auf zwei Punkte herangekommen (55:57). Nun aber waren wieder die Helpsener mit ihren Ballverlusten an der Reihe. Der Gastgeber nutzte das aus und entschied das Spiel mit einem 9:2-Lauf. TVB: Massow, Feldmann 2, Sebastian Rösler 10, Brinkmann 2, Nico Busche 5, Dennis Busche 10, Metschke 18, Wiegand 2, Redeker 6, Jones 2.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare