weather-image
Angriffsduo machen 21 Tore für den VfL Stadthagen beim 34:31-Heimsieg gegen die Favoriten von HF Springe II

Jan-Teuvo Harting und Alexander Buhre im Torrausch

Handball (hoh). Mit einer konzentrierten und in der zweiten Halbzeit kampfbetonten Vorstellung besiegte Landesligist VfL Stadthagen den großen Favoriten HF Springe II mit einem tollen 34:31-Heimtriumph.

"Ich bin natürlich zufrieden mit dem Ergebnis und teilweise auch mit dem Spiel meiner Mannschaft! Es war keine hochklassige, aber dramatische Partie. Wir haben leidenschaftlich gekämpft und permanent Druck und Tempo entwickelt. Springe hat sich durch unnötige Härte und Zeitstrafen in der Schlussphase selbst geschwächt", resümierte VfL-Trainer Werner Eyßer. Auf Stadthäger Seite war das überragende Angriffsduo mit Jan-Teuvo Harting und Alexander Buhre der Garant zum Erfolg. Die beiden VfL-Scharfschützen waren nicht zu stoppen und sorgten in den entscheidenden Szenen mit ihrer Treffsicherheit für klare Verhältnisse. Nach wechselnden Führungen entwickelte sich über ein 5:5, 10:10 und 15:15 eine ausgeglichene Begegnung. Der VfL agierte teilweise ein wenig überhastet und leistete sich durch das hohe Tempo einige technische Fehler, die von den cleveren Gästen konsequent bestraft wurden. Trotzdem markierte Alex Buhre mit einem sehenswerten Angriff über Marcel Springer die verdiente 17:16-Pausenführung. Im zweiten Durchgang verteidigten die Schützlinge von HF-Coach Frank-Michael Wahl ständig einen Vorsprung mit zwei Toren. Erst in der dramatischen Schlussphase traf Jan-Teuvo Harting zum 30:30-Ausgleich. Springe ging nochmals mit 31:30 in Führung (54.). Dann folgte die entscheidende Schlüsselszene! Dennis Melching foulte Alex Buhre und erhielt eine Zeitstrafe. Der aufgebrachte HF-Toptorjäger meckerte und musste für insgesamt vier Minuten auf die Strafbank! In Überzahl sorgten Harting und Buhre für den 34:31-Überraschungscoup. VfL: Harting 11, Buhre 10, Fischer 4, Franke 3, Springer 2, Karlheim 2, Pante 2.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare