weather-image

In Bückeburg: NDR informiert über DVB-T

Bückeburg. Am 29. Mai wird in Teilen Südniedersachsens - im nördlichen Weserbergland, den Regionen Alfeld, Bad Pyrmont und Göttingen - der Fernsehempfang über herkömmliche analoge Antenne auf die digitale Übertragungstechnik DVB-T umgestellt. Alle Zuschauer, die bislang Fernsehen über eine Haus- oder Zimmerantenne sehen, solltensich bis dahin eine DVB-T-Box zum Empfang des digitalen Antennenfernsehens anschaffen.

Statt der bisher dreiöffentlich-rechtlichen Programme sind dann bis zu elf öffentlich-rechtliche Programme in digitaler Qualität zu empfangen. Neben dem NDR-Fernsehen mit "Hallo Niedersachsen" sind diese Das Erste, ZDF, WDR Fernsenen, MDR Fernsehen, HR Fernsehen, Phoenix, EinsExtra, Arte, 3Sat/ZDF-Infokanal, Ki.Ka/ZDF-Dokukanal sowie der Datendienst ZDF-Digitext. Der NDR ist vom 15. bis 19. Mai mit seinem Expertenteam unterwegs, um Zuschauer zu beraten. Am Freitag, 19. Mai, 8 bis 13 Uhr, auch auf dem Marktplatz in Bückeburg. Außerdem bietet der NDR an vier Tagen Telefonberatung an: Am 19., 22., 26. und 29. Mai von 18 bis 21 Uhr können sich Zuschauer unter der Servicenummer (0 18 05) 11 77 88 (12 Cent/Minute)über die Änderungen informieren. Fragen nimmt der NDR auch per E-Mail entgegen: empfang.halloniedersachsen@ndr.de

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare