weather-image

HSG glaubt an ein Wunder

Handball (hoh). Im Kampf um den Klassenerhalt will der Aufsteiger HSG Exten-Rinteln nochmals alle Kräfte mobilisieren und beim Tabellendritten SV Warmsen einen Sieg landen.

"Ich glaube immer noch an ein Wunder! Wir haben noch fünf Spiele, da kann noch viel passieren", hofft HSG-Trainer Bernd Waldera. Dabei treffen die HSG-Frauen auf einen knallharten Gegner. "Die Einstellung und die Kampfkraft muss stimmen! Die Mannschaft hat beim Training einen guten Eindruck hinterlassen", sagt Waldera. Die Weserstädterinnen werden in Bestbesetzung auflaufen. Als Verstärkung und Unterstützung wird ein Fanbus eingesetzt. Abfahrt ist am Samstag, um 16.30 Uhr, an der Grundschule in Exten. Anwurf: Samstag, 18.30 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare