weather-image

Hattrick bringt den VfL auf die Verliererstraße

Jugendfußball (gk). Das letzte Heimspiel in der Saison der C-Junioren-Landesliga zwischen dem VfL Bückeburg und SF Ricklingen endete mit einem klaren 5:0-Erfolg für die Sportfreunde.

In dieser Partie setzten die Bückeburger das komplette C-II-Junioren-Team ein, da die Bültmann-Truppe selbst zu einer mehrtägigen Veranstaltung in Paderborn weilte. In der 13. Minute brachte Büet Germiani die Ricklinger mit einem harten Flachschuss mit 1:0 in Führung. Nach diesem erfolgreichen Abschluss besaßen die Gästebis zum Seitenwechsel neben den spielerischen Vorteilen auch noch weitere Möglichkeiten, doch VfL-Schlussmann Güler verhinderte mit seinem Können vorerst weitere Gegentore. Die VfL-Truppe hielt zwar dagegen, konnte sich aber keine nennenswerte Torchancen in der ersten Halbzeit erspielen. Die Sportfreunde-Elf blieb auch in den zweiten 35 Minuten die spielbestimmende Mannschaft und schürte die Grün-Weißen stellenweise in der eigenen Hälfte ein. Nur zu gelegentlichen Kontern kam die Truppe aus der Residenzstadt. Baris Degitmenci stellte innerhalb von 20 Minuten durch einen lupenreinen Hattrick in der 40., 44. und 60. Minute den sicheren 4:0-Vorsprung der Hannoveraner her. In der 63. Minute gelang dem Ricklinger Germiani aus Nahdistanz der Treffer zum verdienten 5:0-Endstand. Den keineswegs aufsteckenden Bückeburgern blieb in der Schlussphase nach einem Pfostenschuss der Ehrentreffer versagt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare