weather-image
Die Nordstadtkompanie hat im vierten Anlauf - endlich - den Wettergott auf ihrer Seite

Hafenkonzert der allerfeinsten Güteklasse

Rusbend (bus). Nach drei Schlechtwetteranläufen ist es der sechsten Kompanie des Bückeburger Bürgerbataillons am Sonntag gelungen, ein Hafenkonzert der allerfeinsten Güteklasse auf die Beine zu stellen. "Bislang war der Wettergott uns einfach nicht besonders freundlich gesonnen", sagte Kompaniechef und Hauptorganisator Michael Wilke, als der Zuspruch der Besucher gegen Mittag im Viertelstundentakt immer ansehnlichere Ausmaße annahm. In der Tat glich die Szenerie am Bootshaus der Ruderriege Schaumburgia beinahe ein wenig der der Meinsen-Warberaner Maiklänge.

Außer Mitgliedern, Freunden und Bekannten der Rotts Achum, Aue, Hafen und Schaer machte eine kaum überschaubare Zahl von Fahrradausflüglern bei der Nordstadtkompanie Halt. Zusätzlich zum musikalischen Trumpf "Orchester-Sound Petershagen" hatten die Veranstalter mit der Jugendfeuerwehr Meinsen-Warber-Achum eine schlagkräftige Truppe für die Betreuung der jungen Gäste und mit den Frauen der Kompanie hochqualifizierte Torten- und Kuchenspezialistinnen engagiert. Dass das immer in den Jahren, in denen kein Bürgerschießen auf dem Bataillonsprogramm steht, organisierte Konzert heuer etwas länger dauerte als in den Vorjahren, war bei den guten Voraussetzungen nicht verwunderlich.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare