weather-image
TV Bergkrug in eigener Halle gegen den Tabellendritten und SW Garbsen II

Gute Stimmung und laute Anfeuerung gegen den "alten Rivalen" Vahrenwald

Volleyball (seb). Das Damenteam des TV Bergkrug liefert sich in der Verbandsliga ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Tabellenführer SW Garbsen. Beide Mannschaften sind punktgleich, die Schwarz-Weißen haben einen Satz mehr gewonnen und sind deshalb an der Spitze.

An diesem Wochenende kann der TV Bergkrug vorlegen und sich die Tabellenführung zurück erobern. Am Samstag um 15 Uhr hat die Klimm-Truppe Heimrecht gegen SW Garbsen II und TuS Vahrenwald. Gespielt wird in der Kreissporthalle Helpsen. Das erste Spiel gegen den Drittletzten SW Garbsen II ist eine Pflichtaufgabe. "Wir haben das Hinspiel schon locker und leicht gewonnen. Ein ideales Einspielen für das große Match gegen den alten Rivalen aus Vahrenwald", glaubt Mannschaftsführerin Jenny Frauenrath. In der Tat: Das zweite Match des Tages ist ein richtiges Spitzenspiel. Die Gäste aus Vahrenwald belegen zurzeit den dritten Platz und befinden sich in blendender Form. Aus den letzten sechs Partien holte der TuS 12:0-Punkte und bescherte dem Spitzenreiter aus Garbsen die einzige Saisonniederlage. Außerdem sind Spiele zwischen Bergkrug und Vahrenwald immer sehr emotionsgeladen. Beide Mannschaften schenken sich nichts und es geht immer sehr eng zu. Der TV Bergkrug kann in Bestbesetzung antreten. Auch Elke Dömer ist wieder und ist eine weitere Alternative für Trainer Andreas Klimm. "Am vergangenen Wochenende war die Halle voll. Die Zuschauer haben uns glänzend unterstützt und uns damit zusätzlich motiviert. Ich hoffe auch diesmal ist die Anfeuerung groß, zumal es unser letztes Heimspielwochenende ist", setzt Jenny Frauenrath auf eine gute Stimmung in der Halle.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare