weather-image
VIP-Empfang mit Dank an die Sponsoren / Klosteranlage stärker im Fokus der Öffentlichkeit

"Größtes Möllenbecker Ereignis überhaupt"

Möllenbeck (ur). "Eine wunderschöne Irish Folk-Nacht im Klosterinnenhof" wünschte Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz vor Programmbeginn beim VIP-Empfang im historischen Gastsaal der wuchtigen Anlage allen Ehrengästen - und diese Hoffnungen erfüllten sich im Laufe des Abends voll und ganz.

Buchholz dankte den Sponsoren für ihre Bereitschaft, dieses Festival auch künftig zu fördern. Ob Sparkasse oder unsere Zeitung, die Schaumburger Privatbrauerei im Schulterschluss mit Wesergold, die Stadtwerke, der Sicherheitsdienst Sinen, der Partyservice von Bauer Giese oder der Containerdienst Kapp aus Obernkirchen - sie alle helfen mit, Irish Folk "umsonst und draußen" möglich zu machen. Ehrenamtliche Helfer der Feuerwehr Möllenbeck und des DRK tragen ebenso dazu bei wie das Entgegenkommen von Domänenpächter Bolhöfer und der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde. Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier und Dr. Klaus Henning Lemme von der Schaumburger Landschaft werden in ihrem Wirkungsbereich lange suchen müssen, um ein ähnlich stabiles Bündnis für ein Kultur-Event zu finden! Buchholz erinnerte daran, dass durch den Themenradweg "Klöster und Kirchen" im Rahmen von EU-Mitteln zwischen dem Stift Fischbeck und der Klosterkirche Möllenbeck die bedeutsame Anlage wieder stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt ist. Dies drücke sich lokal auch durch die starke Inanspruchnahme des Radwegs aus der Kernstadt nach Möllenbeck aus, seit hier mit dem Klosterbiergarten samt Spielplatz und Boules-Bahn neue Anziehungspunkte geschaffen wurden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare