weather-image

Friedrich Rösener soll den Rat führen

Bückeburg (rc). Nach den Vorstellungen von CDU und Bürgern für Bückeburg soll der CDU-Ratsherr Friedrich Rösener der erste und neue Ratsvorsitzende werden.

"Ja, wir werden Rösener vorschlagen", teilte der neue Gruppenvorsitzende Christopher Wuttke auf Anfrage unserer Zeitung mit. Der Posten des Stellvertreters wird der Minderheit im Rat angeboten werden, sagte Wuttke weiter. Nach dem langen Bürgermeisterwahlkampf gehe es um einvernehmliche Entscheidungen im Rat. Die konstituierende Sitzung des Rates findet am Donnerstag, 19. Januar, um 20 Uhr im neuen Ratssaal statt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare