weather-image
Obernkirchen verpflichtet sechs neue Spieler / Mannschaftsmanager Michael Eisenhauer verzichtet auf Kracher

Frank Dreierübernimmt den Trainerposten beim MTVO

Handball (hga). Neue Wege will Michael Eisenhauer, Mannschaftsmanager vom Oberligisten MTV Obernkirchen, in der Saison 2006/07 beschreiten. Sechs neue Spieler stellte Eisenhauer in der vergangenen Woche zusammen mit einem neuen Trainer vor.

Frank Dreier heißt der neue Coach, kommt aus Bad Salzuflen und trainierte zuletzt den Frauen-Regionalligisten SG Knetterheide. Als Spieler sind neu im MTV-Kader: Volker Hoffmann (Torwart, HSG Schaumburg-Nord, Landesliga), Jörg Dubbert, Sascha Jovanovski (beide HSG Augustdorf, Landesliga), Ruwen Theis (TuS Sennelager, Bezirksliga), Kai Freese (Neusser HV, Oberliga Niederrhein) und Abdelaziz Boutaba (SG Hohnhorst-Haste, Oberliga). Es fehlen bei den Neuzugängen die "Kracher", Eisenhauer setzt weniger auf Namen denn auf "mannschaftliche Geschlossenheit" im wörtlichen Sinne. "Ich setze auf keine großen Kaliber, sondern auf mannschaftliche Geschlossenheit. Ich brauche keine Kracher, wir können in der kommenden Saison auch mit mannschaftlicher Geschlossenheit bestehen", erklärt Eisenhauer. Eben diese Geschlossenheit hätte in der vergangenen Saison gefehlt, führte Eisenhauer weiter aus. "Da hatten wir starke Spieler dabei, die zwar ihre Leistung gebracht, aber nichts zum Mannschaftsgefüge beigetragen haben", stellt Eisenhauer fest. "Das will ich diese Saison ändern. Wir müssen als Einheit auftreten", kündigt der Mannschaftsmanager an. Die vergangene Spielzeit 2005/06 war geprägt von schwachen Leistungen, der Klassenerhalt gelang erst kurz vor Saisonende. Interne Querelen und Grabenkämpfe kennzeichneten den Saisonverlauf, auf deren Höhepunkt Coach Frank Käber vorzeitig ging und Eric Speckmann das Amt des Mannschaftsmanagers an Eisenhauer übergab, der seit kurzem auch das Amt des Vorsitzenden vom Förderkreis innehat. Als Konsequenz blieben die Zuschauer aus. Hier erhofft sich der MTV Obernkirchen wieder steigende Zahlen durch die Rückkehr auf den "alten" Spieltermin sonntags um 17 Uhr. Insgesamt verzeichnet der MTV sieben Abgänge: Jens Thielke, Michael Thielke, Matthias Jebsen, Hendrik Tiemann, Dennis Bekemeier und Manuel Schnitker (alle wechseln in den Mindener Bereich) sowie Eric Speckmann (Karriereende).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare