weather-image

Felix Held gewinnt Wettbewerb

Rinteln (la). "Es hat geklappt: Unser Sohn Felix ist beim Wettbewerb ,Jugend forscht' Regionalsieger im Bereich Mathematik/Informatik geworden", berichtet hocherfreut Edith Wollweber-Held.

Das ist ein Riesenerfolg für einen junge Forscher aus Rinteln, der bereits im vergangenen Jahr im Regionalwettbewerb von "Jugend forscht" einen vorderen Platz mit seinem selbstgebauten Roboter erreicht hatte. In diesem Jahr galt es für Felix Held eine starke Konkurrenz abzuhängen. Das gelang dem 16-jährigen Gymnasiasten mit seinem RISC-Prozessor (wir berichteten). Die beiden anderen Bewerber in diesem Bereich belegten jeweils den zweiten Platz. Nun darf Felix ab dem 20. März zum Landeswettbewerb nach Clausthal fahren, der dort in der Technischen Universität stattfindet. Zu der 41. Wettbewerbsrunde von "Jugend forscht" hatten sich bundesweit 9603 Teilnehmer mit rund 5000 Projekten angemeldet. Zum Regionalwettbewerb in Hannover kamen 31 Jungen und 37 Mädchen von 19 Schulen. Die Urkunden überreichte Wettbewerbsleiter Studiendirektor Ulrich Kirschner.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare