weather-image

FC Stadthagen ohne Glück 0:4 in Harsum

Bezirksliga (jö). Der abstiegsbedrohte FC Stadthagen verlor beim Tabellenführer SC Harsum mit 0:4.

Die Gäste aus Schaumburg präsentierten sich nach der Winterpause in moralisch gefestigter Verfassung. Die Einstellung, das Gefüge und das Miteinander waren in Ordnung. Auch fußballerisch enttäuschte der FC Stadthagen nicht. Was fehlte, war ein Minimum an Glück. Schon der Beginn war für die Gäste unglücklich. Erste Minute: Ecke, Kopfball, 1:0 für Harsum durch Yaltin Dereyalin. Danach spielte der FC nicht nur mit, er hatte auch die besseren Torchancen. Schon der Pfostenschuss von Stojance Nanov (5.) hätte dem Spiel eine Wende geben können. Noch vor der Pause aber der zweite Dämpfer für Stadthagen: Das 2:0 entstand erneut aus einem Eckball. Torschütze war Aksaycem (45.). In der Pause wechselte Stadthagen den Torwart. Für den verletzten Ciro Miotti kam Ronny Riewoldt. Die Gäste entwickelten Druck, hatten nur noch drei Mann in der Abwehrkette und wurden anfällig für Konter. In der 67. Minute war es soweit: Aksaycem ging durch und erhöhte auf 3:0. Dass er im Abseits stand, hatten alle registriert, nur der Schiedsrichter nicht. Zwei Minuten vor Schluss ging der Schuss von Aksaycem gegen den Pfosten und prallte von Ronny Riewoldts Rücken zum 4:0 ins Tor. FC: Miotti (46. Riewoldt), Cinar (75. Schmittke), Topcu, Peters, Nicolai, Wittek, Naunov, Rogovic, Schade, Wolf, Kahraman (80. Kiritharan).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare