weather-image

fakten zum Geschäftsjahr 2005

Bückeburg. Die Neschen Gruppe hat 2005 mit einem Ergebnis nach Steuern in Höhe von -9,4 Mio. Euro abgeschlossen (Vorjahr -15,1 Mio. Euro). Die darin enthaltenen Einmalaufwendungen für die Restrukturierung betragen 7,9 Mio. Euro (im Vorjahr ebenfalls 7,9 Mio. Euro). Diese resultieren überwiegend aus der Schließung des Standortes in Raalte, Niederlande, sowie den Anpassungen der personellen Kapazität am Hauptproduktionsstandort Bückeburg.

Das Ergebnis vor Einmaleffekten hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 5,8 Mio. Euro auf - 1,4 Mio. Euro verbessert. Das Ziel eines ausgeglichenen Ergebnisses vor Einmaleffekten konnte noch nicht erreicht werden. Das EbIT beträgt -2,9 Prozent (Vorjahr - 6,6 Prozent), das EbITDA 1,8 Prozent (Vorjahr -1,5 Prozent) vom Umsatz. Der Umsatz 2005 beläuft sich auf 136,2 Mio. Euro (Vorjahr 140,3 Mio. Euro). Bereinigt um aufgegebene Geschäfte liegt der Umsatzrückgang bei -1,7 Prozent. Der Konzernjahresabschluss weist per 31.12.2005 eine Eigenkapitalposition von 1,2 Mio. Euro aus (Vorjahr 8,4 Mio. Euro); hier spiegelt sich der Substanzverzehr infolge Restrukturierung wider. Der Einzelabschluss der Neschen AG 2005 weist ein Eigenkapital von 10,2 Mio. Euro (Vorjahr 22,7 Mio. Euro) aus; der Jahresfehlbetrag von 12,6 Mio. Euro wurde mit den Kapitalrücklagen verrechnet. tw 1,7 Prozent Umsatzrückgang bei Neschen / Restrukturierung verzehrt Eigenkapital

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare