weather-image

Fakten

Seit fast zwei Jahren ist die "Altes Forsthaus Bückeburg GmbH" Pächterin des "Alten Forsthauses". Zuvor hatten mehrere Gesellschaften einer anderen Betreiberfamilie ihr Glück mit dem Betrieb am Nordhang des Harrls versucht.

Eine KG stellte Anfang Januar 2003 Insolvenzantrag, Ende Januar 2003 verkündete der damals eingesetzte Insolvenzverwalter, dass es weiter geht. Ein Jahr später, Anfang Februar 2004, hieß es erneut: vorläufiger Insolvenzantrag. Ein Insolvenzverwalter wurde nach Eröffnung des Verfahrens eingesetzt, Ende Februar der Vertrag mit den heutigen Pächtern unterzeichnet. Nach wie vor ist auch dieser Insolvenzverwalter mit der Abwicklung betraut, macht unter anderem Forderungen auch gegenüber den derzeitigen Pächtern geltend, die in eine Pfändung der Einnahmen einer Betriebsfeier mündeten. rc Unendliche Geschichte "Altes Forsthaus"

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare