weather-image
Stützpunkt Schaumburg wird beim E.ON-Avacon-Cup für U13-Mannschaften Fünfter / Sieg für Hannover 96

Ein schwacher zweiter Tag verhindert eine super Platzierung

Jugendfußball (seb). Am Mittwoch und Donnerstag fand in Barsinghausen das 4. Qualifikationsturnier für die Endrunde des E.ON-Avacon-Cup für U13-Mannschaften statt. Ohne Niederlage setzte sich Hannover 96 durch. Die Schaumburger Stützpunktauswahl landete auf dem fünften Platz. Insgesamt nahmen sieben Teams an diesem Hallenturnier teil.

Die Schaumburger Stützpunktauswahl, die in Apelern trainiert, musste gleich im ersten Spiel, gegen den Favoriten von Hannover 96 antreten. Die Schützlinge von Trainer Friedrich-Wilhelm Mensching verschliefen die Anfangsphase und gerieten schnell mit drei Toren in Rückstand. Danach konnten die schaumburger Nachwuchsfußballer das Spiel offener gestalten, verloren aber mit 2:5. Die Tore erzielten Bastian Hattendorf und Nico Schikora. In den nächsten drei Partien gab die Mensching-Truppe mächtig Gas und gewann durch Tore von Vincent Hügen (2), Drilon Mustafa und Nico Schikora 4:2 gegen die Auswahl aus Cuxhaven. Helmstedt/Wolfsburg wurde durch Tore von Nico Schikora (2) und Bastian Hattendorf 3:2 besiegt. Ein umjubelten 4:3-Erfolg nach dreimaligem Rückstand gab es gegen die Auswahl Emsland-Süd. Die Treffer erzielten Bastian Hattendorf, Nico Schikora, Vito Caliandro und Mario Erxleben. Nach dem ersten Tag belegte das Schaumburger Auswahlteam mit neun Punkten einen starken zweiten Tabellenplatz hinter dem besten Team aus Hannover 96. Am zweiten Tag lief es dannüberhaupt nicht mehr für die Mannschaft von Trainer "Ölle" Mensching und Betreuer Detlef Kuckuck. Es hagelte zwei unglückliche Niederlagen. Gegen Ammerland/Wesermarsch wurde 1:3 verloren und gegen Göttingen mit 3:4. Mit einem Sieg im letzten Spiel wäre Schaumburg auf Platz zwei gelandet. Die weiteren Treffer schossen Nico Schikora (2), Bastian Hattendorf und Christopher Kallmeyer. Eine starke Leistung bot Torwart Rouven Bräunig. Der Kader: Rouven Bräunig (TSV Algesdorf), Vito Caliandro (SV Obernkirchen), Mario Erxleben, Christopher Kallmeyer, Drilon Mustafa (alle SC Rinteln), Bastian Hattendorf (TuS Riehe), Vincent Hügen (TSV Havelse), Nico Schikora (SV Victoria Lauenau), Trainer Friedrich-Wilhelm Mensching (Stadthagen), Betreuer Detlef Kuckuck (Apelern). Die Abschlusstabelle: 1. Hannover 96 (32:4/18), 2. Göttingen (17:9/10), 3. Ammerland/Wesermarsch (18:14/10), 4. Emsland-Süd (12:12/10), 5. Schaumburg (17:20/9), 6. Cuxhaven (11:23/4), 7. Helmstedt/Wolfsburg (7:32/0).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare