weather-image
CDU-Bewerber gegen Schöttelndreier

Drewes will den Landrat herausfordern

Landkreis (wer). Klaus Dieter Drewes (CDU) will am 10. September 2006 Heinz-Gerhard Schöttelndreier (SPD) herausfordern. Der CDU-Politiker aus Hagenburg bewirbt sich um die Landratskandidatur seiner Partei in Schaumburg. Am 23. März auf dem Kreisparteitag will die CDU ihren Kandidaten offiziell ins Rennen schicken.

Drewes (seit 2002 CDU-Mitglied) ist Vorsitzender des CDU-Samtgemeindeverbandes Sachsenhagen und Beisitzer im CDU-Kreisvorstand. Beruflich ist der 48-jährige Sparkassenbetriebswirt als Gesamtpersonalratsvorsitzender des Niedersächsischen Sparkassen- und Giroverbandes, Bildungsberater und Dozent an der Sparkassenakademie Hannover tätig. Der gebürtige Haster lebt seit 33 Jahren in Hagenburg, ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Drewes bestätigte seine Bewerbung gestern auf Nachfrage unserer Zeitung. Am Samstag hat CDU-Kreisvorsitzender Burkhard Balz den bislang einzigen Bewerber offiziell im Kreisvorstand präsentiert. "Es gab ein positives Echo", sagt Drewes, der sich durchaus Chancen ausrechnet, Schöttelndreier im Amt zu beerben. "Ich glaube, dass am 10. September viel möglich ist." Seit 1998 habe sich viel verändert: "Damals hatte die SPD einen Schröder-Bonus, heute haben wir Rückenwind." Dennoch bleibt der prominente Amtsinhaber, wenn er seine erneute Kandidatur bestätigt, in der Favoritenrolle. In der CDU hielt sich der Andrang an Herausforderern - verglichen mit der Bundestagswahl - deshalb auch in Grenzen. Drewes macht aber deutlich, dass sein Engagement strategisch gedacht ist: "Es ist keine Eintagsfliege, ich verstehe mich nicht als reiner Zählkandidat,sondern denke längerfristig." Seite 17

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare