weather-image
Vereinsvermögen für Bückeburger Nabu gespendet

Die letzte Bigtab-Aktion: 2700 Euro für Naturschutz

Bückeburg (bus). Die Bürgerinitiative gegen den trassenfernen Ausbau der Bahn (Bigtab) hat ihren letzten offiziellen Auftritt absolviert. Die Mitglieder der im August 2002 gegründeten Initiative hatten im Januar des vergangenen Jahres mit 37 gegen sechs Stimmen die Auflösung der als Verein organisierten Gemeinschaft beschlossen.

Angenehmer Klang im Schlussakkord: Das Vereinsvermögen erhielt, wie in der Satzung festgelegt, die Bückeburger Ortsgruppe des Naturschutzbundes (Nabu). "Dass sich das Thema mit Erfolg erledigt hat, kommt uns sehr gelegen", hielt Nabu-Vorsitzender Alfred Matthaei seine Freude über den unerwarteten Geldsegen fest - Bigtab-Vorsitzender Thomas Rippke überreichte einen Scheck im Gegenwert von immerhin 2700 Euro. Rippke sowie die (Ex-)Vorstandsmitglied Marie-Luise Huber, Birgit Lemme und Dietmar Heinisch verknüpften die Übergabe des Restvermögens mit der Bitte, bei der Verwendung des Geldes den Namen "Bigtab" nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. "Vielleicht werden wir eine Hecke oder eine renaturierte Aue-Schleife nach der Initiative benennen", nahm Matthaei den Gedanken auf. Die Summe werde voraussichtlich für Naturschutz-Projekte in der Bückeburger Niederung Verwendung finden, kündigte der Nabu-Vorsitzende an. Selbstverständlich fänden die Vorgaben der Bigtab-Statuten nach Gemeinnützigkeit Beachtung. Dass bei der Scheckübergabe keinerlei gedrückte Stimmung aufkam, führte Thomas Rippke auf die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte der Initiative zurück. "Ich freue mich total, in relativ kurzer Zeit einen so großen Erfolg erreicht zu haben", sagte der Mitinitiator der seinerzeit mehr als 250 Mitglieder zählenden Gemeinschaft. In der heißen Phase seien regelmäßig mehrere Hundert Menschen gegen die mittlerweile im Bundestag gescheiterten Pläne der Bahn, die Strecke zwischen Haste und Porta Westfalica streckenfern auszubauen, auf den Beinen gewesen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare