weather-image
Das Minchen feiert eine "Pokalparty" und zeigt die Spiele auf zwei Großbildleinwänden

DFB-Pokal: Stadionatmosphäre vor der Theke

Bückeburg. Noch vor der Weltmeisterschaft im Juni ist im ehemaligen Ostbahnhof an der Hannoverschen Straße das Fußballfieber ausgebrochen. An den letzten drei Spieltagen des DFB-Pokals verwandelt sich die urige Szenekneipe in die Minchen-Arena. Dort wird das Halbfinale am kommenden Dienstag und Mittwoch sowie das Pokal-Finale am 29. April auf zwei Großbildleinwänden gezeigt.

Stadionatmosphäre ist programmiert, wenn die Fußballfans mit ihren Lieblingsvereinen auf zwei riesigen Leinwände mitfiebern können. Aber damit nicht genug. Das Minchen wird zu den Begegnungen in zwei Fanblocks geteilt. So sitzen am Dienstag, 11. April, die Fans von Eintracht Frankfurt den Anhängern von Arminia Bielefeld gegenüber. Am Mittwoch, 12. April, begegnen sich Bayern München und die Kicker vom FC St. Pauli. Auf Seiten der Hamburger Kicker stehtübrigens auch ein ehemaliger Minchen-Kellner auf dem Platz. 1998 arbeitete Robert Palikuca in der Szenekneipe, bevor er seine Fußballer-Karriere begann. In den Fanblocks bietet die Minchen-Arena natürlich vereinstypische Spezialitäten an. So gibt es im Bayern-Fanblock frisch gezapftes Weizenbier und ofenfrische Brezelnin der "Millerntor-Westkurve" Astra und deftige Fischbrötchen. Um Reservierungen wird gebeten: (0 57 22) 40 65. Infos gibt es im Internet unter www.Minchen.de

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare