weather-image
SV Sachsenhagen, SV Hattendorf und TSV Bückeberge im Pokal-Halbfinale

Der Traum vom Double ausgeträumt Exten unterliegt in Hevesen 1:3

Kreispokal (luc). Der TSV Exten ist im Kreispokal-Viertelfinale ausgeschieden. Das Team von Trainer Wilhelm Sieker unterlag dem FC Hevesen 1:3.

TuS Niedernwöhren II - SV Hattendorf 0:3. Den Spielverlauf auf den Kopf stellt das Pokalaus der Reserve des TuS Niedernwöhren gegen den SV Hattendorf. Während der spielbestimmende Gastgeber bei Latten- und Pfostenschüssen Pech hatte sowie einige gute Möglichkeiten nicht nutzen konnte, kam der Gast bei seinem ersten Angriff durch Daniel Burk (10.) zum 1:0. Andre Mierheim (21.) erzielte beim zweiten Hattendorfer Vorstoß das 0:2. Erneut durch Daniel Burk (36.) stand das Endergebnis bereits zur Pause fest. SV Obernkirchen II - TSV Bückeberge 1:2. Eine Halbzeit lang war der Kreisligist die tonangebende Mannschaft bei der Reserve des SV Obernkirchen und ging durch Stefan Broandt (8.) früh mit 1:0 in Führung. Christopf Köritz (29.) erzielte das 0:2. Der Gastgeber konnte durch Thomas Bothe (43.) nur noch zum 1:2-Endstand verkürzen. In der 70. Minute musste der Bückeberger Ylli Syla nach einer Roten Karte vorzeitig den Platz verlassen. Ebenfalls vorzeitig endete die Begegnung für den Obernkirchener Bulmahn nach einer Ampelkarte (81.). FC Hevesen - TSV Exten 3:1. Durch einen Doppelschlag von Torben Deppe (14. und 18. per Freistoß) ging der im ersten Abschnitt klar spielbestimmende FC Hevesen in einem Spiel unter guter Schiedsrichterleitung mit 2:0 gegen den Spitzenreiter aus Exten in Führung. In der 28. Minute verschoss Torben Deppe einen Foulelfmeter. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff verkürzte der Gast durch Izet Baltic auf 2:1. Nach dem Seitenwechsel spielte der TSV Exten druckvoller auf, zu zählbaren Erfolgen kam er jedoch nicht mehr. In der 81. Minute schloss Dennis Roloff einen Konterangriff mit dem Treffer zum 3:1-Endstand ab. SV Viktoria Lauenau - SV Sachsenhagen 1:5. Bereits in der zehnten Minute brachte Jens Richter den feldüberlegenen Kreisligisten aus Sachsenhagen mit 1:0 beim Kreisklassenspitzenreiter in Führung. Per Foulelfmeter erzielte Jens Richter (30.) das 0:2. Markus Hahn (42.) erzielte den 0:3-Pausenstand. In der 55. Minute unterlief dem Sachsenhäger Florian Blaser ein Eigentor zum 1:3. Dennis Poschlod (80.) und Jens Richter (88.) erzielten die weiteren Sachsenhäger Tore.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare