weather-image
Obernkirchen muss sich Schöningen 24:25 beugen

Der MTV führt zwei Minuten vor Ende 24:22 und verliert

Handball (hoh). Die Männer des MTV Obernkirchen können ihren Heimkomplex einfach nicht ablegen und kassierten in der Oberliga eine nicht eingeplante und schmerzhafte 24:25-Heimpleite gegen den TC Schöningen.

Dabei konnten die Bergstädter zwei Minuten vor dem Ende eine 24:22-Führung trotz mehrfachen Ballbesitz nicht über die Zeit retten. "Wir haben den Sieg durch drei unglaubliche Fehler aus der Hand gegeben und verschenkt! Das war kein gutes Spiel. Dennoch war die kämpferische Leistung ohne Fehl und Tadel", ärgerte sich MTV-Trainer Frank Käber kurz nach dem Abpfiff fürchterlich. Ohne Zeitanzeige und Hallensprecher hatte selbst die Begegnung in der ersten Halbzeit kein Oberligaformat. Knapp 75 Zuschauer waren tief enttäuscht von der gezeigten Darbietung ihrer Akteure! Taktisch agierten beide Mannschaften mit einer Kurzdeckung gegen die gegnerischen Spielgestalter. Jens Thielke hatte kaum Entfaltungsmöglichkeiten. Auf der Gegenseite neutralisierte Matthias Jebsen und Eric Speckmann TC-Spielertrainer und Torjäger Kai-Olaf Reinemann. Über ein 2:2, 4:4 und 8:8 entwickelte sich eine offene Partie. Bis zum 10:10-Ausgleich konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Handballfeinschmecker kamen in diesem Match nicht auf ihre Kosten, wohl aber die Freunde des spannenden Krimis. In Überzahl setzten sich die ansonsten harmlosen Gäste zur 14:11-Pausenführung ab. Nach einem heftigen Disput während der Halbzeit zwischen MTV-Trainer Frank Käber und Manuel Schnitker wurde der MTV-Rückraumspieler auf die Ersatzbank verbannt und nicht mehr eingesetzt! "Das ist keine Sache für die Öffentlichkeit! Es ist alles in Ordnung", beschwichtigte Käber den Vorfall. Dagegen sah die Reaktion von Schnitker beim Gang in die Kabine nicht unbedingt versöhnlich aus. Dennoch kämpften die Bergstädter im zweiten Durchgang und schafften mit einem Zwischenspurt den 17:17-Ausgleich (42.) durch Matthias Jebsen. Michael Thielke und der clevere Eric Speckmann sorgten für die 22:20-Führung (52.). Über ein 23:21 (53.) und 24:22 (56.) sah die Käber-Truppe bereits wie der sichere Sieger aus. Doch die Fans trauten ihren Augen nicht! Ein Tempogegenstoß (58.) durch Markus Zeitel und ein Ballverlust bescherten den 24:24-Ausgleich (59). Dann hämmerte Jens Thielke einen Ball an die Latte. Schöningen zeigte ebenfalls Nerven! Ein Steilpass von Keeper Michael Edler landete imToraus. Mit der letzten Aktion holte der TC noch einen Siebenmeter heraus. Stephan Eick sah die rote Karte. Vier Sekunden vor dem Abpfiff verwandelte Raul del Pino den Strafwurf zum umjubelten 25:24-Siegtreffer für die Gäste. Fazit: Beim MTV Obernkirchen sind derzeit viele offene Baustellen zu bearbeiten! Sportlich dümpelt die Mannschaft im Niemandsland der Liga herum. MTV: Wahl 1, Speckmann 6, Jens Thielke 4, Michael Thielke 5, Jebsen 3, Thiemann 1, Schnitker 2, Tavarnay 2.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare