weather-image

CDU: Nicht umsonst campen

Rinteln. Die Diskussion um die Stellplätze für Wohnmobile an der Weser geht weiter: Bürgermeisterkandidat Dr. Marc Lemmermann, der Gespräche mit beiden Campingplatz-Betreibern geführt hat, sagte gegenüber unserer Zeitung, beide Campingplatzbesitzer stellten sich nicht grundsätzlich gegen einen stadtnahen Wohnmobilstellplatz. DerService der Stellplatzangebote auf dem Campingplatz werde von diesem Platz nämlich nicht erreicht. Jeder Caravanfreund müsse sich also entscheiden: Standort oder Service.

"Die Campingplatzbetreiber verlangen daher nicht, dass eine Stellplatzgebühr am Weseranger die eigene Gebührenhöhe erreicht - Service kostet eben", so Lemmermann. Beide seien aber gegen die kostenlose Zurverfügungstellung der Stadt. Die finanzielle Belastung für die Bereitstellung, Pflege sowie Müll entsorgung wird momentan durch Steuern getragen. Lemmermann: "Für die Campingplatzbetreiber stellt der Wohnmobil-Stellplatz am Weseranger eine Chance dar, unter der Voraussetzung, er wird wettbewerbsgerecht betrieben."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare