weather-image

Buntes Treiben umrahmt das letzte BHC-Spiel

Hockey (seb). Das letzte Oberliga-Spiel der Hallensaison 2005/2006 wird am Samstag um 15 Uhr in der Dr.-Faust-Halle ausgetragen. Gegner für den Bückeburger HC ist der DSV Hannover 78.

Eine Saison mit Höhen und vielen Tiefen geht für die Schützlinge von Trainer Günter Bolanz mit dem Klassenerhalt zu Ende. Unnötige Niederlagen, hervorgerufen durch Strafzeiten und Pech im Abschluss, brachten den BHC in Abstiegsnot. Aber die entscheidenden Spiele gegen den Konkurrenten HC Moormerland wurden gewonnen. Viele junge Spieler haben in der Hallenserie erstmalig Oberliga-Luft schnuppern können und das Vertrauen des Trainers mit guten Leistungen zurück gegeben. Die Weichen für eine rosige Zukunft sind gestellt. In der nächsten Hallensaison peilt der BHC einen Platz im Mittelfeld an. Die Bückeburger Hockeycracks haben gegen den DSV Hannover 78 noch eine alte Rechnung offen. Im Hinspiel verpasste das Bolanz-Team mit einem Lattenkracher ein mögliches Remis. Jetzt zählt nur die Revanche. Die Clubführung benutzt den letzten Spieltag der Oberliga, um die rasante Entwicklung des Hockeysports in Bückeburg richtig in Szene zu setzten. So spielen vor dem Match der Herren bereits die Knaben C und Knaben B, in der Spielpause und nach der Partie gegen Hannover werden die Hockeyjüngsten, die Knaben D und Anfänger die Spielfläche bevölkern. Für den BHC spielen: Carsten Pöhler, Stefan Beer, Stephan Weber, Heiko Kienast, Bert Krebs, Nico Stach, Moritz Billert, Christian Krause, Jens Serkowsky, Marcus Kriebel, Martin Hoppe.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare