weather-image
BSG nutzt Turnier zur Eigenwerbung

Bosseln - nur eine Variante im Fitnessplan

Bückeburg (mig). Das diesmal von der Behinderten-Sportgemeinschaft (BSG) Bückeburg ausgerichtete Bossel-Turnier der Damenmannschaften ist genutzt worden, um Werbung für den Behindertensport zu machen.

Sportwart Dieter Bautien wies darauf hin, dass jeder in einer der vielen Sparten des Vereins mitmachen kann. Wirbelsäulengymnastik, Yoga oder Nordic Walking sind nur einige Beispiele aus einer ganzen Palette von Angeboten. Bautien: "Alle, die sich in anderen Sportvereinen nicht ganz so wohl fühlen, beispielsweise Übergewichtige, sollten einmal überlegen, ob sie nicht der BSG beitreten wollen." Ein Problem ist allerdings "die unglaubliche Berührungsangst", so eine Teilnehmerin des Turniers. "Ich löse das Kürzel BSG bei Mitgliederwerbung schon gar nicht mehr auf, um die Leute nicht zu verschrecken." Das Turnier wurde von den Damen der BSG Langenhagen gewonnen (10:0 Punkte). Auf die folgenden Plätze verwiesen wurde der VSG Stadthagen und die Mannschaft "Nienburg Behindertensport."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare