weather-image
Bisheriger Spielertrainer muss zu einem halbjährigen Lehrgang nach Münster

Borghese ersetzt Rust auf der SVO-Bank

Fußball (ku). Die Obernkirchener Mannschaft hatte gerade mit dem Training für die kommende, bekanntlich für alle Schaumburger Mannschaften so wichtige, Rückrunde in der Bezirksklasse begonnen, da musste Obernkirchens "Chef" Andreas Jürgens gleich eine einschneidende Veränderung bekannt geben: "Wir müssen einen Trainerwechsel melden. Ab sofort hat Enrico Borghese für Bernd Rust das Amt des Cheftrainers übernommen."

Dabei gab es für diesen zu diesem Zeitpunkt sehr ungewöhnlichen Trainerwechsel eine sehr unspektakuläre Erklärung. Andreas Jürgens stellte es kompromisslos klar: "Diese Aktion liegt in keinem Fall in irgendeiner Weise in der Person von Bernd Rust begründet, dem wir im übrigen für sein hervorragendes Engagement mehr als dankbar sind. Bernd ist bekanntlich in Minden als Bankkaufmann tätig, es stand schon seit längerer Zeit ein gut halbjähriger Lehrgang zum Betriebswirt im Raum. Nun ist er kurzfristig einberufen worden, da gibt es natürlich kein ?Wenn und Aber', bei allem sportlichen Ehrgeiz undAnspruch hat die berufliche Zukunft natürlich immer allererste Priorität! Bernd hat lange mit sich gerungen, ist aber die ganze Woche in Münster, kommt nur am Wochenende nach Hause, muss dann sicher sehr viel büffeln , hat daneben auch noch eine Familie. Klar, dass da für Fußball in dieser Phase keine Zeit mehr da ist." Enrico Borghese ist auf der Schaumburger Kickerszene kein Unbekannter, hat seinen SVO schon einmal nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse und dem Ende der "Ära Koch" für ein paar Monate gecoacht. Für Andreas Jürgens ein echter Glücksgriff. "Enrico kennt als alter Obernkirchener den Verein, die Mannschaft und das Umfeld aus dem Effeff. In dieser ?Alles oder Nichts-Runde' haben wir nach Bernd Rust wieder genau den richtigen Mann auf der Bank."

  • Geht: Bernd Rust. Fotos: ph
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare