weather-image
2:1-Finalerfolgüber MTV Ilten

Bezirkspokalsieg für Hagenburger Frauen

Volleyball (seb). Vor heimischen Publikum sicherten sich die Damen der VG Hagenburg durch einen 2:1-Erfolg im Finaleüber den MTV Ilten den Bezirkspokalsieg.

Die Hagenburgerinnen trafen im ersten Gruppenspiel auf den TC Hameln. Der erste Satz verlief lange ausgeglichen, beide Teams mussten erst in die Begegnung finden. Im entscheidenden Moment konnte sich die VG mit einer Angabenserie absetzen und den Satzgewinn verbuchen. Die Gegenwehr der Hamelnerinnen war gebrochen und die VG schaukelte das Match nach Hause. Im zweiten Spiel der Gruppe A kam es zum Duell mit TKW Nienburg um den Einzug in das Finale. Der TKW ging schnell in Führung, die VG konterte und holte mit einer Aufschlagserie von Anja Köpke gepaart mit guter Block- und Feldabwehr sowie dem nötigen Druck im Angriff den ersten Satz mit 25:13. Im zweiten Durchgang ließ die VG nicht nach. Die Feldabwehr war überragend und der Satz wurde mit 25:18 gewonnen. Im Endspiel wartete der MTV Ilten auf die Bultmann-Truppe. Die VG blieb konzentriert und erarbeitete sich einen Acht-Punkte-Vorsprung. Doch gegen Satzende schlichen sich erste leichte Fehler in das VG-Spiel ein. Trotzdem behielt Hagenburg die Oberhand. Im zweiten Abstand sorgten mehrere Annahmefehler für den Satzausgleich. Im Tie-Break ließ sich die VG nicht mehr von der Siegesstraße abbringen und brachte einen Vier-Punkte-Vorsprung sicher ins Ziel. Zum Hagenburger Erfolgsteam gehörten: Christiane Koester, Meike Scherer, Anja Köpke, Julia Schubert, Heike Pätzold, Sylvia Schwere, Birgit Nolte, Doris Kaps, Maren Schmidt und Lisa Bartholdy.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare