weather-image
B-Junioren spielen 1:1 gegen HSC Hannover und steigen in die Niedersachsenliga auf

Bezirksmeisterschaft für VfL Bückeburg

Jugendfußball (gk). Nachdem die B-Junioren des VfL Bückeburg in der Landesliga schon vor Wochenfrist als Aufsteiger in die Niedersachsenliga feststanden, sicherten sie sich durch das 1:1-Remis am letzten Spieltag gegen den Drittplatzierten HSC Hannover nun auch noch die Bezirksmeisterschaft.

In der ersten Halbzeit lieferten beide Mannschaften ein schnelles Spiel ab, doch torgefährliche Szenen blieben vorerst Mangelware. Das Spielgeschehen lief überwiegend nur zwischen den beiden Strafräumen ab. VfL-Schlussmann Hoffmann bewahrte sein Team in den ersten 30 Minuten durch zwei Glanztaten vor dem Rückstand. In der 33. Minute gelang dem HSC das 1:0, als Yusuf Geldi aus wenigen Metern zum Pausenstand einschoss. Die Bückeburger hatten in der zweiten Hälfte mehr vom Spiel. Sie wurden spielbestimmend und drückten verstärkt auf das HSC-Gehäuse. Der Ausgleich fiel in der 47. Minute durch Yasin Korkmazyigit, der das Leder nach einer Rechtsflanke aus kurzer Distanz eindrückte. Das mögliche 2:1 blieb den Grün-Weißen in der 51. Minute versagt, als HSC-Schlussmann Ridder eine harten Schuss des VfL-Stürmers aus kurzer Entfernung noch abwehrte. Die Bückeburger besaßen auch weiterhin spielerische Vorteile, doch ein weiterer Torerfolg blieb den Gastgebern versagt. Durch diesen Punktgewinn blieben die in den letzten Wochen recht erfolgreichen B-Junioren des VfL Bückeburg auf dem ersten Rang. Der Vorsprung verringerte sich allerdings auf einen Zähler, da der Verfolger TSV Isernhagen mit 2:1 gewann. Die Meisterschaft und der direkte Aufstieg aber war den Residenzlern nicht mehr zu nehmen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare