weather-image
Stadthagen schlägt Aerzen 33:27 / Gute Leistung von Sören Büthe

Bewegliche VfL-Abwehrüberragend

Handball (hoh). Im Duell der direkten Tabellennachbarn behauptete sich der VfL Stadthagen in der Landesliga vor heimischer Kulisse gegen die körperlich starke Mannschaft der HF Aerzen mit einem glatten 33:27-Heimsieg.

"Das war wichtig und gut", freute sich VfL-Trainer Werner Eyßer. "Marcel Springer und Maximilian Fischer haben die Haupttorschützen des Gegners total ausgeschaltet. Zudem war Keeper Sören Büthe glänzend auf die HF-Würfe eingestellt. Auch das Rückraumtrio mit Urs Pante, Stefan Franke und Jan-Teuvo Harting war ganz hervorragend!" In einer packenden, harten und sehr kampfbetonten Auseinandersetzung setzten die griffigen Stadthäger sofort die Akzente zur 6:4-Führung. Die bewegliche VfL-Abwehr hatte den brandgefährlichen HF-Linksaußen Sven "Kretsche" Hylmar und Torjäger Christoph Meurer fest im Griff. Urs Pante und Stefan Franke erhöhten zum 10:4-Vorsprung. Über ein 13:6 kontrollierten die Stadthäger bis zur 15:10-Pausenführung die Szenerie. Nach dem Wechsel schmolz der Vorsprung zum 24:20-Zwischenstand. Doch die Schützlinge von VfL-Trainer Werner Eyßer ließen auch in der spannenden Schlussphase nichts mehr anbrennen und sorgten mit schönen Angriffsaktionen für klare Verhältnisse. Bei der 31:24-Führung (55.) war das Match entscheiden. Die zahlreichen VfL-Fans sorgen für eine tolle Stimmung und waren hochzufrieden. VfL: Franke 8, Harting 7, Buhre 4, Springer 4, Fischer 5, Pante 4, J. Becker 1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare