weather-image

Bad Nenndorf II nimmt Hürde Langendamm

Handball (hga). Die Reserve des VfL Bad Nenndorf hat in der Frauen-WSL-Oberliga seine Position als Tabellenführer durch einen 27:21-Auswärtssieg über den SCB Langendamm eindrucksvoll untermauert.

Dabeiüberraschten die Gastgeberinnen die Badestädterinnen zunächst, indem sie mit einer 6:0-Abwehr spielten. "Wir kennen so eine Abwehr sonst nicht", meinte VfL-Trainerin Katrin Otte. So dauerte es eine Weile, bis der VfL begriff, mit dieser taktischen Variante richtig umzugehen. Bis zum 7:7 war der Spielverlauf ausgeglichen, beim VfL trafen Kreis und Außenbahn nicht wie gewohnt. Dafür schoss sich der Rückraum ein. "Es hat gedauert, bis wir realisiert haben, wie einfach das war", sagte Otte. Durch die 6:0-Deckung kamen die Gastgeberinnen Sabine Thies und Co. entgegen. Der VfL Bad Nenndorf II führte zur Pause mit 14:11. In Hälfte zwei kam der SCB Langendamm noch einmal auf 17:15 heran, trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Maxi Zedler machte der VfL viel Tempo. "Das war genial heute", freute sich Otte. Beim 22:15 in der 48. Minute war die Begegnung früh entschieden. VfL II: Thies 9, Hilbig 8, Matthias 5, Zedler 3, Lempert 1, Brockmann 1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare