weather-image

Bad Nenndorf II gewinnt das Derby mit 30:24

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf II hat seine Tabellenführung in der Frauenhandball-WSL-Oberliga untermauert. Gegen den MTV Auhagen setzte sich der VfL mit 30:24 (14:14) durch.

Es bedurfte allerdings in der Halbzeitpause einer Aufmunterung durch VfL-Trainerin Katrin Otte, ehe der VfL sich auf seine Stärken besann. "Ich habe sie angeschrien", sagte Otte. MTV-Coach Saulius Tonkunas war zufrieden. "Bis zur Schlussphase war es gut, wir haben gut mitgehalten." In der Schlussphase war der VfL physisch überlegen. Den besseren Start erwischten die Gäste, gingen 4:1 (7.) in Führung. Auf Seiten der Gastgeberinnen agierte der Angriff zu überhastet, erst beim 6:6 (11.) gelang der Ausgleich. Im Anschluss entwickelte sich die Begegnung zu einem von Kampf und Einsatz geprägtem Derby. Über ein 11:11 (21.) ging es zum 14:14-Pausenstand, der MTV zeigte sich als gleichwertiger Gegner. Auf Seiten der Gastgeber blieb die Chancenverwertung schlecht. Bis zum 20:20 hielt der MTV in Hälfte zwei noch mit, dann bestimmte der VfL das Geschehen. Sabine Thies und Nadia Matthias trafen aus dem Rückraum nach Belieben, der MTV baute zum Ende hin ab. MTV-Neuzugang Zana Bagonaitiene erfreute sich immenser Aufmerksamkeit seitens der VfL-Abwehr und kam nicht voll zur Geltung. Am Ende hatte der VfL einen weiteren, wenn auch schweren Schritt in Richtung Meisterschaft getan. VfL II: Thies 9, Matthias 7, Sieger 4, Möller 3, Steding 3, Brockmann 3, Dröscher 1. MTV: Sonntag 7, Kramer 4, Bagonaitiene 4, Nicole Moses 2, Ludwig 2, Hassink 2, Köppler 2, Windheim 1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare