weather-image
Polizei meldet Wohnungseinbruch, Autodiebstahl und Autoaufbruch

Auf einmal ist die Tasche weg

Bückeburg (rc). Einen Wohnungseinbruch, einen Autoaufbruch und einen Autodiebstähle meldet die Polizei Bückeburg.

In der Nacht zum 17. Februar drangen bisher unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Berenbusch ein, in dem sie die Terrassentür mit einem Werkzeug aufhebelten. Die Bewohner befanden sich im Urlaub, hatten aber ihre Wertsachen wohlweislich anderweitig untergebracht. So zogen die Täter nach bisherigen Feststellungen der Polizei Bückeburg ohne Beutevon dannen. Bemerkt wurde die Tat von einem Nachbarn, der ein Auge auf das Wohnhaus hat. Nach dem Training am vergangenen Freitag, 17. Februar, in der Dr.-Faust-Halle in Bückeburg fuhr ein Bückeburger gegen 21 Uhr mit seinem Auto, das er während des Trainings auf dem Parkplatz vor dem Hallenbad abgestellt hatte, nach Hause. Zuhause angekommen, führte sein Griff zum Rücksitz ins Leere, wo er Taschen wähnte, die er mit in die Wohnung nehmen wollte. Als er sich daraufhin sein Fahrzeug genauer besah, stellte er an der Fahrertür Spuren eines Aufbruchs fest. Es fehlen zwei Taschen mit Sportbekleidung und ein MP-3-Player, so die Polizei Bückeburg. Offensichtlich ist der Wagen vor der Sporthalle aufgebrochen worden. Bereits am vergangenen Donnerstag verschwand zwischen 10 und 12.30 Uhr ein grauer Pkw Renault Laguna mit Schaumburger Kennzeichen einer Heizungs- und Sanitärfirma aus Engern. Der Wagen war in Bückeburg auf der Schulstraße auf dem Parkplatz vor einer Rechtsanwaltskanzlei abgestellt worden. Der Wert des Fahrzeugs wird mit 2500 Euro angegeben. Der Fahrer des Fahrzeugs hat aber nicht in Bückeburg bei der Polizei Anzeige erstattet, sondern in Versmold. Wegen der Hintergründe dieses Falles bestehe noch Klärungsbedarf, so die Polizei. Die Ermittlungen dauern an.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare