weather-image
Patrick Söhle im Dreisprung auf Platz drei / Sebastian Stöckl Sechster über 400 m

Antonio Calvin-Rosenau springtüber 1,78 Meter zur Landesmeisterschaft

Leichtathletik (caw). Am vergangenen Wochenende fanden im Sportleistungszentrum Hannover die Landesmeisterschaften der Schüler A und Jugend A statt. Zeitgleich wurden vor den Toren der Halle die Winterwurf-Meisterschaften des Niedersächsischen Landesverbandes ausgetragen.

Bei den Außenwettkämpfen vertrat Tim Scharfenort vom MTV Messenkamp bei eisigen Temperaturen die Schaumburger Farben. Im Diskuswurf der männlichen Jugend B schleuderte er die Wurfscheibe in seinem sechsten und letzten Versuch auf 36,02 m. Diese Weite bedeutete Platz fünf in der Endabrechnung. Für den Höhepunkt aus Schaumburger Sicht sorgte Antonio Calvin-Rosenau von der VT Rinteln in der Halle. Der 14-Jährige sicherte sich im Hochsprung der Schüler A den Landesmeistertitel. Calvin-Rosenau war als Favorit mit der besten Vorleistung in die Hochsprungkonkurrenz gegangen und wurde seinerFavoritenrolle vollauf gerecht. Bis zu der Höhe von 1,75 m leistete er sich keinen einzigen Fehlversuch, während die Konkurrenz nach und nach die Segel streichen musste. Auch als sein Sieg bereits fest stand, hielt er seine Konzentration aufrecht und übersprang die nächste Höhe von 1,78 m. Diese Sieghöhe bedeutet nicht nur eine deutliche Verbesserung seiner bisherigen Bestleistung, sondern damit gelang es ihm auch zum ersten Mal, seine eigene Körpergröße zu überspringen. Calvin-Rosenaus Rintelner Vereinskamerad Adrian Klapper schnupperte zum ersten Mal in das "Konzert der Großen" hinein. Er verkaufte sich respektabel und verpasste nur um zwei Hundertstel Sekunden Einzug in die Zwischenläufe. Einähnliches Schicksal ereilte Wiebke Hoth vom TSV Eintracht Bückeberge. Sie lief mit 8,25 s über die 60 m eine sehr gute Zeit, wurde in ihrem sehr schnellen Vorlauf mit dieser Zeit aber nur fünfte. In dem zweiten, langsameren Vorlauf wäre sie mit dieser Zeit Drittplatzierte gewesen und hätte sich somit für das Sprint-Finale qualifiziert. Im 400-m-Lauf der männlichen Jugend A feierte Sebastian Stöckl einen gelungenen Einstand in der neuen Altersklasse. Mit seiner Zeit von 52,29 s lief er auf sechsten Rang. Sein Trainingskollege Patrick Söhle zeigte in den Sprungdisziplinen konstante Leistungen und setzte Serien auf hohem Niveau in die Grube. Im Weitsprung sprang er mit 6,16 m auf Rang sieben, im Dreisprung gelang ihm mit 12,35 m der Sprung auf Platz drei und somit auf das Treppchen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare