weather-image
Lohmann-Elf ebenso in der Bezirksliga wie der TSV Godshorn und BW Salzhemmendorf

Algesdorf verliert 0:2 und kann trotzdem feiern

Fußball (peb). Bezirksliga wir kommen: Trotz einer 0:2-Niederlage des TSV Algesdorf im letzten Relegationsspiel gegen BW Salzhemmendorf gab es am Sonnabend nur Sieger auf der "Deister-Wiese". Der TSV Algesdorf stand schon vor der Partie genauso als Aufsteiger fest wie der TSV Godshorn. Und auch Salzhemmendorf konnte den Bezirksliga-Aufstieg als bester Dritter feiern.

Vor der Begegnung gab es Blumen für Ralf Matthias, Kasanovic, Bernd Bosselmann, Carsten Sanny und Christian Wulf, die sich aus dem Kader der ersten Mannschaft zurückziehen oder den TSV verlassen. Der Rückzug von fünf Spielern reißt natürlich große Lücken in den TSV-Kader. Deshalb ist Spielertrainer Arnd Lohmann kurzfristigauf der Suche nach jungen und talentierten Spielern, die sich in der Bezirksliga behaupten wollen. Der TSV Algesdorf hatte den Aufstieg in den letzten Tagen ausgiebig gefeiert, ging zwar hoch motiviert in die Partie, aber es lief nicht viel zusammen. Die Lohmann-Elf spielte in der ersten Halbzeit munter mit, ohne jedoch zu echten Torchancen zu kommen. Ganz anders dagegen Salzhemmendorf: Vom Anpfiff an hellwach ging der Gast energisch in die Zweikämpfe, gewann die Duelle im Mittelfeld undtauchte immer wieder gefährlich vor dem Tor von TSV-Keeper Carsten Sanny auf. In der 9. Minute schon das 1:0 für Salzhemmendorf: Georg Raeder zog von 14 Metern ab und der Ball zappelte im Netz. Auch danach Salzhemmendorf im Vorwärtsgang: Die besten BW-Chancen bis zum Pausenpfiff hatten Georg Raeder (35.) und Christoph Runne (37.). In der zweiten Halbzeit kam Algesdorf besser ins Spiel, wurde optischüberlegen und kam durch Ralf Matthias (50.) und Bernd Bosselmann (70.) zu Ausgleichchancen. Salzhemmendorf zog sich mit zunehmender Spielzeit tief in die eigene Hälfte zurück und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. In der 83. Minute die Entscheidung: Nach einem Pass von Georg Raeder traf Markus Nickel aus acht Metern zum 2:0-Endstand. Nach der Begegnung floss der Sekt in strömen. Die angereisten Spieler des TSV Godshorn feierten ebenso den Aufstieg wie die Kicker aus Algesdorf und Salzhemmendorf. TSV: Sanny, Haller (57. Kramer), Gunnar Meyer, Holger Meyer, Kaul, Assaf, Kasanovic, Wulf (47. Ralf Matthias), Hoffmann (47. Kleinschmidt), Söhle, Bosselmann.

  • Bernd Bosselmann zieht sich wieder ins zweite Glied zurück.
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare