weather-image
Golfer spielen für die Lebenshilfe

Überraschungsgast beim Benefiz-Turnier

Obernkirchen (ri). Thomas Wandschneider, Weltmeister im Rollstuhl-Badminton, war derÜberraschungsgast beim Benefiz-Golfturnier im Golfclub Schaumburg in Obernkirchen. Dem niedersächsischen "Behinderten-Sportler des Jahres 2006" gelang es auf Anhieb, die Golfer und Gäste mit der Schilderung seiner Erfolge im Kampf gegen seine Behinderung und seiner Erfolge in sportlicher Hinsicht zu beeindrucken und es gab lang anhaltenden anerkennenden Beifall eines beeindruckten Publikums.

Zuvor hatten Golf-Clubpräsident Dr. Manfred Brinkmann und Sparkassen-Vorsitzender Hans-Heinrich Hahne die Ziele dieses Benefizturniers hervorgehoben und die Idee von Peter Biernacka und seines Partners Axel Buddensiek von der veranstaltenden Schaumburger Firma Rösemeier Systemtechnik für dieses Golf-Turnier zugunsten der Lebenshilfe Rinteln e.V. begrüßt. Schirmherr Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier betonte in einer kurzen Ansprache die Ziele des Landkreises Schaumburg im Hinblick auf Förderung und Integration Behinderter in das öffentliche Leben und unterstützte nachhaltig die erfolgreichen Bemühungen des Golfclubs in Obernkirchen, nach den Vorurteilen und dem Misstrauen, die dem Golfclub in seiner Gründungsphase entgegen gebracht worden waren, sich inzwischen aber den breiten Bevölkerungsschichten geöffnet und damit auch die Voraussetzung für dieses und weitere Wohltätigkeitsturniere in der Zukunft geschaffen zu haben. Die Kinder und Jugendlichen des Heilpädagogischen Kindergartens und der Tagesbildungsstätte der Lebenshilfe Rinteln hatten sich in wochenlanger Übung darauf vorbereitet, ein musikalisch-tänzerisches Rahmenprogramm zu gestalten. Leider musste Horst Müller, der Ehrenvorsitzende der Lebenshilfe Rinteln e.V., der zusammen mit Vanessa Biernacka gemeinsam durch das Programm führte, aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse diesen Beitrag absagen, worüber die zwei mal zwölf kleinen und großen Darstellerinnen und Darsteller, aber sicherlich auch die Golferinnen und Golfer arg enttäuscht waren. Na, vielleicht lässt sich das ja noch einmal nachholen! Das Golfturnier selbst litt natürlich auch unter dem Dauerregen und so waren die sportlichen Ergebnisse an diesem Tag auch entsprechend mager. Verdienter Netto-Sieger war Dr. Friedrich Busche, der als Einziger mit 36 Pkt. wenigstens sein Handicap einstellte. Alle Anderen mussten den schlechten äußeren Bedingungen Tribut zollen. Zweiter wurde Kevin Oldfield mit 32 Punkten. vor Bruder Marvin mit 30 und Petra Tegtmeier ebenfalls 30 Punkten. Im Brutto siegte Stephan Dietrich mit 22 Punkten. Das wichtigste Ergebnis des Tages war jedoch ein anderes: Rund 2500 Euro wurden aus Startgeldern, Spenden (incl. dreier Schecks der Sparkasse Schaumburg, des Landkreises Schaumburg und der Mindener Firma Glas-Kölling) und einer Versteigerung zugunsten der Lebenshilfe zusammengetragen, die ihrerseits auch den Rollstuhl-Badminton-Weltmeister Thomas Wandschneider auf seinem weiteren sportlichen Weg unterstützen wird. Horst Müller gab zum Schluss dem Wunsche Ausdruck, dass sich noch weitere Sponsoren für den sympathischen Behinderten-Sportler Wandschneider finden mögen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare