weather-image
Bolanz-Truppe gelingt zweiter Saisonerfolg gegen HC Moormerland

9:6-Sieg: Bückeburger HC spielt eine furiose zweite Halbzeit

Hockey (seb). Der Bückeburger HC kann doch noch gewinnen. Beim Tabellenletzten der Oberliga HC Moormerland landete das Team von Trainer Günter Bolanz einen 9:6-Auswärtserfolg.

Endlich ist der Knoten bei den Bückeburger Hockeyherren geplatzt. In einem spannenden Spiel holte der BHC drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen bereits nach zwei Minuten durch Nico Stach mit 1:0 in Führung. Marcus Kriebel erhöhte nach einer kurzen Ecke auf 2:0. DieFührung gab aber keine Sicherheit. Fehler schlichen sich in das BHC-Spiel. Moormerland glich zum 2:2 aus und führte sogar zur Halbzeit mit 5:3. Wie verwandelt kamen die Bückeburger aus der Pause. Jens Serkowsky sorgte per Doppelpack für den schnellen 5:5-Ausgleich. Marcus Kriebel behielt bei einer Strafecke die Nerven und brachte die Bolanz-Truppe wieder mit 6:5 in Führung. Zwei weitere Treffer brachten die Bückeburger endgültig auf die Gewinnerstraße. Moormerland war konsterniert und es gelang nur noch der 6:8-Anschlusstreffer. Ein schneller Konter über Moritz Billert landete zum 9:6 in den Maschen. "Ich bin zufrieden mit dem Auftreten der Mannschaft und der tollen Aufholjagd in der zweiten Hälfte. Der Sieg bringt neues Selbstvertrauen im Kampf um den Klassenerhalt", freute sich ein sichtlich erleichterter Trainer Günter Bolanz über die drei Auswärtspunkte. Für den BHC spielten: Carsten Pöhler, Stefan Beer, Heiko Kienast, Nico Stach (2), Bert Krebs, Moritz Billert (1), Simon Fahrenholz, Jens Serkowsky (3), Stephan Weber und Marcus Kriebel (3).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare