weather-image

8170 Euro für den dreifach guten Zweck

Bad Eilsen (sig). Bei einer Nachbesprechung zum Weihnachtsmarkt, der vor wenigen Wochen rund um die Christuskirche staffand, hat Pastor Lutz Gräber mitgeteilt, dass mit Hilfe der beteiligten Vereine, Einrichtungen und Privatpersonen diesmal 8170 Euro als Erlös zusammengekommen sind. Das sind zehn Prozent weniger als im Jahr davor, aber angesichts der zahlreichen konkurrierenden Märkte in der Region sind die beteiligten Organisatoren mit dem Ergebnis durchaus zufrieden.

Der Betrag wird wieder in dem bisherüblichen Verhältnis aufgeteilt auf die Hermannsburger Mission, den CVJM-Weltdienst und seine Projekte in Sierra Leone sowie auf die Eilser Arbeitsgemeinschaft "Den Kindern von Tschernobyl", die in diesem Sommer wieder Ferienkinder aus Weißrussland empfängt. Das an der Ausrichtung beteiligte Team sprach sich dafür aus, auch in diesem Jahr wieder einen Weihnachtsmarkt auszurichten. Möglichkeiten, seine Anziehungskraft zu erhöhen, werden zu einem späteren Zeitpunkt erörtert.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare