weather-image
Parkplatzprobleme in Kleinenbremen

600 Besucher des Basars verstopfen die Straßen

Kleinenbremen (aj). Kurz nach der Eröffnung des Basars der privaten Kleinenbremer Krabbelgruppe haben die zugeparkten Straßen vor dem Johann-Delius-Haus im Innern des Gebäudes gleichsam ihre Fortsetzung gefunden. 600, von den ersten Sonnenstrahlen vor die Haustür gelockte Besucher schoben sich erst durch den Secondhand-Basar und anschließend durch das Café des Gemeindehauses.

Neben sehr viel Kinderkleidung und weniger -spielsachen war die Auswahl an Torten und Kuchen die Hauptattraktion des Basars. Die Einnahmen aus den Standgebühren sowie dem Kaffee- und Kuchenverkauf spendet die Krabbelgruppe zu je einem Drittel: der Kirchengemeinde für den Umbau des Kindergartenaußengeländes und der Grundschule für zusätzliche Unterrichtsmaterialien. "Die Kirchengemeinde kann das Geld gut gebrauchen, um die Fensterschäden durch Fußbälle und Steine bezahlen zu können", so Organisatorin Anja Eckert.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare