weather-image

6:0: ASC-Damen stehen im Pokalfinale

Frauenfußball (seb). Durch einen 6:0-Erfolg bei der Reserve der TSG Ahlten zogen die Damen des ASC Pollhagen-Nordsehl ins Bezirkspokalendspiel ein.

Der Gastgeber aus Ahlten ging in dieses Halbfinale mit Verstärkungen aus der Niedersachsenligamannschaft. Trotzdem konnten die ASC-Damen das Spiel ausgeglichen gestalten. Im Defensivbereich glänzten auf ASC-Seite Janine Mensching, Lena Dittmann und Mareike Daseler. Jessica Biesterfeld hielt die Abwehr zusammen und Kathrin Piel knüpfte im ASC-Tor nahtlos an die zuletzt starken Leistungen an. Aber auch der ASC-Angriff bot eine starke Vorstellung und nutzte die Chancen eiskalt aus. Maike Stickel (10.) erzielte nach einer Ecke per Kopf die 1:0-Führung für Pollhagen-Nordsehl. Nach Zuspiel von Monique Stahlhut erhöhte Stickel (25.) auf 2:0. Yvonne Tünnermann (39.) baute den Vorsprung zum 3:0-Pausenstand aus. Nach dem Seitenwechsel setzte Ahlten alles auf eine Karte und verstärkte weiter die Offensive. Stickel zog sich in die Defensive zurück und die ASC-Spielertrainerin fungierte in der Spitze als "Alleinunterhalterin". Kathrin Piel verhinderte mit drei Glanzparaden die möglichen Anschlusstreffer. Der ASC setzte auf Konter und schlug eiskalt zu. Innerhalb von fünf Minuten entschied Tünnermann (60. und 65.) per Doppelschlag das Spiel zu Gunsten des ASC. Mit ihrem vierten Treffer des Tages sorgte Tünnermann (80.) mit einem schönen Heber für den 6:0-Endstand. ASC: Piel, Biesterfeld, Dittmann, Daseler (75. Pfaab), Schmidt, Stickel, Tünnermann, Wilkening (46. Reckeweg), Stahlhut, Tischler, Mensching.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare