weather-image
Netzeband-Truppe besiegt JSG Achtum / Evesen unterliegt JSG Alfeld 1:3

3:1-Sensation: JSG Weser United kämpft den Tabellenführer nieder

Jugendfußball (gk). Die A-Junioren der JSG Weser United schlugen in der Bezirksliga die JSG Achtum/Einum mit 3:1, brachten dem Tabellenführer die erste Saisonniederlage bei und übernahmen selbst die Spitze.

A-Junioren-Bezirksliga: JSG Weser United Rinteln - JSG Achtum/Einum 3:1. JSG-Coach Ulf Netzeband hatte seine Mannschaft hervorragend auf den bisherigen Spitzenreiter eingestellt. Die Rintelner nahmen in dieser Partie die Zweikämpfe an und agierten recht defensiv. Die JSG verhielt sich äußerst diszipliniert und startete die Angriffe aus der Tiefe heraus. Die Gäste wirkten zwar spielerisch recht stark, erspielten sich aber kaum Torchancen. In der 26. Minute gelang Metin Özkan das 1:0, als er sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte. Auch in den zweiten 45 Minuten hatten die Gäste mehr vom Spiel. Aber den Rintelnern gelang in der 48. Minute das 2:0 durch Oliver Watermann. Matthias Bohnsack (52.) brachte die Gäste auf 2:1 heran. In der 56. Minute nahm Metin Özkan an der Mittellinie ein genaues Zuspiel an, setzte sich gegen drei Gegenspieler durch und sein Flachschuss aus 18 Metern landete zum 3:1 im Kasten des Tabellenführers. Im weiteren Spielverlauf verteidigte die JSG geschickt den knappen Vorsprung. A-Junioren-Bezirksliga: VfR Evesen - JSG Alfeld/Limmer 1:3. In dieser niveauarmen Begegnung startete die Eveser Mannschaft in den ersten 20 Minuten nervös, das Zusammenspiel klappte in den Reihen der Rot-Weißen nicht. Vielmehr legten die Gäste innerhalb von drei Minuten durch die Tore von Dill (14./16.) ein schnelles 2:0 vor. Nach diesen beiden Gegentreffern kehrte plötzlich wieder das Selbstvertrauen in die Elf von VfR-Coach Friedrich ein. Die Rot-Weißen wurden feldüberlegen, aber sie waren mit ihrem "Latein" am Strafraum des Gegners am Ende. Als der Alfelder Schlussmann in der 41. Minute einen Schuss von Delic nur abklatschen konnte, war Waldemar Asmus zur Stelle und stocherte das Leder zum 1:2 ins Netz. Zwar hatten die Eveser in derzweiten Halbzeit wesentlich mehr vom Spiel, dennoch lief das Spielgeschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. Die Entscheidung in diesem Spiel fiel in der 86. Minute, als Simo aus abseitsverdächtiger Position zum 1:3-Endstand einschoss.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare