weather-image
Schaumburger Turnschule startet am 16. September 2006 wieder mit einem Lehrgang

22 neue Vorturner erhalten ihre Urkunden

Turnen (de). Die Schaumburger Turnschule 2005/06 ist zu Ende. Sie klang am Sonntag im Rahmen des 71. Jahn-Bergturnfestes offiziell aus und ist von 22 Teilnehmern erfolgreich absolviert worden.

In seiner Eigenschaft als Leiter der Turnschule zeigte sich Olaf Köhler erfreut darüber, dass sich wieder Nachwuchskräfte aus verschiedenen Vereinen engagierten und sich als Übungsleiterhelfer ausbilden ließen. Sie stehen nun ihren Vereinen zur Verfügung und tragen dazu bei, den Kreis der fachlich Ausgebildeten weiter zu erhöhen. Einige der Turnkreisabsolventen hatten sich bereits jetzt aktiv ins Helfergeschehen einbinden lassen und konnten so in der Praxis erste Erfahrungen sammeln. Olaf Köhler wies darauf hin, dass den Vereinen im Schaumburger Land auch zukünftig die Möglichkeit gegeben ist, eigene Nachwuchskräfte ausbilden zu lassen. Die Schaumburger Turnschule 2006/07 beginnt am 16. September in der Turnhalle in Kreuzriehe. Der Lehrgang wird dann im nächsten Jahr wieder mit einer Kampfrichterhelfertätigkeit beim 72. Jahn-Bergturnfest auf dem Bückeberg zu Ende gehen. Anmeldungen zur Teilnahme am Turnschul-Lehrgang nimmt Olaf Köhler, 015201534119 entgegen. Die genauen Lehrgangstermine werden am 16. September bei der Auftaktveranstaltung bekannt gegeben. Zu den Gratulanten zum erfolgreichen Lehrgangsabschluss gehörte auch Turnkreisvorsitzender Kurt Otto. Gemeinsam mit Olaf Köhler gab er die begehrten Vorturnerurkunden aus. Die neuen Vorturner in den schaumburger Vereinen: Carmen Schiller, Anja Dreier und Eveline Bellinghausen vom TuS Jahn Lindhorst, Michelle Wimmer und Carina Helfst vom VfL Bad Nenndorf, Stefanie Schaper, Miriam Kühn und Frauke Böttcher vom PSV Stadthagen, Lara Aumann, Leonard Rasche, Thalia Gabriel, Janine Hielscher, Tabea-Luise Droste, Johanna Leibig, Isaura Bernotti, Valerie Stephan und Mathias Melsa von der VT Rinteln, Sandra Kerber, SV Wölpinghausen, Laura Horstmeyer und Vanessa Kolodziej von der TuSG Rolfshagen, Gilda Marlen Koller und Kristina Graf vom VfL Stadthagen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare