weather-image
Nach zehn Monaten Bauzeit: Seniorenresidenz Schäferhof fast fertig / 1. Juli: Tag der offenen Tür

115 finden ein Zuhause - und 80 Arbeit

Rehren (la). Nach zehnmonatiger Bauzeit ist die "MediCare Seniorenresidenz Schäferhof" jetzt fast fertiggestellt. 115 Bewohner werden dort ein neues Zuhause in zentraler Lage im idyllischen Auetal finden - und 80 Menschen bekommen einen neuen Arbeitsplatz.

"Die Resonanz ist enorm. Uns liegen schon jetzt 25 feste Anmeldungen vor und zahlreiche Interessierte haben sich bereits bei uns informiert. Vor allemälteren Bürgern aus dem Auetal und der näheren Umgebung zeigen großes Interesse an unserer Einrichtung", freut sich Geschäftsführer Helmut Müller. Ein erster großer Erfolg sei damit bereits erreicht, denn schließlich sei es das Ziel gewesen, Menschen, die vom Land kommen und dort meist auch bleiben wollen, ein Zuhause in gewohnter Umgebung anzubieten. Am 1. Juli wird das Haus zum ersten Mal für Besucher geöffnet. Von 10 bis 16 Uhr können alle Räume besichtigt werden. "MediCare"-Mitarbeiter stehen zur Beantwortung aller Fragen bereit und informieren über das Leben und die Arbeit in der Einrichtung. Das Haus ist sehr großzügig angelegt. Die 99 Einzel- und acht Doppelzimmer verfügen je über eine Nasszelle, sind angenehm hell und eine individuelle Farbgestaltung sorgt für eine warme häusliche Atmosphäre. Es gibt zahlreiche Aufenthalts- und Therapieräume, eine Caféteria und eine eigene Küche, aus der die Bewohner versorgt werden. "Bei uns werden die Speisen seniorengerecht und nach neuesten diätetischen Erkenntnissen zubereitet", betont Müller. In der Seniorenresidenz Schäferhof wird die stationäre Pflege aller Pflegestufen angeboten. Gerontopsychiatrische Kleingruppenbetreuung, Spezial- und Individualpflege und natürlich auch Kurzzeit- und Nachtpflege gehören zum Angebot. "Wir sind ein privater Träger und richten unsere Arbeit an der Würde des Menschen aus. Die Grundsätze unserer Arbeit sind sowohl menschlich als auch fachlich und wirtschaftlich geprägt", berichtet Müller. Angestrebt wird eine möglichst hohe Lebens- und Wohnqualität für die Bewohner. "Die Akzeptanz und Förderung des Einzelnen ist Fundament unserer Arbeit", so Müller. Die Pflegeeinrichtung sei individuell an die Bewohner angepasst. "Bei uns darf jeder seinen Eigenheiten nachkommen. Wer lange schlafen möchte, der bekommt sein Frühstück eben einfach etwas später", nennt Müller ein Beispiel und preist die Einrichtung als "Hotel für Pflegebedürftige" an. Die Seniorenresidenz Schäferhof sei für "MediCare" ein Prestigeobjekt. "Wir haben auf alles bis ins kleinste Detail großen Wert gelegt. So zum Beispiel auf die Innenausstattung des Hauses", berichtet Müller. Sieben Millionen Euro habe die MediCare im Auetal investiert. Am 14. Juli um 11 Uhr findet die Eröffnungsfeier der Einrichtung statt. Um 14 Uhr beginnt dann der zweite Tag der offenen Tür und schon einen Tag später werden die ersten Bewohner im "Schäferhof" einziehen.

  • Endspurt auf der Großbaustelle: 99 Einzel- und acht Doppelzimmer sin in den letzten zehn Wochen gebaut worden. Die ersten Bewohner werden am15. Juli hier einziehen. Fotos: la
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare