Hinweis

Für Detailinformationen klicken Sie bitte auf die jeweiligen Ortsnamen.

Weitere Wetterdaten für Deutschland, Europa sowie Unterwetterwarnungen finden Sie im Menü.

Wetter heute

Deutschland: Der Samstag beginnt gebietsweise wieder mit hartnäckigem Nebel- oder auch dichteren Wolkenfeldern. Sprühregen macht sich aber nur selten bemerkbar. Allmählich setzt sich zwischen der Landesmitte und dem Süden die Sonne auch mal längere Zeit durch. Der Wind weht meist schwach aus nördlichen Richtungen. In Küstennähe weht ein mäßiger, an der Ostsee in Böen frischer Wind aus West bis Nordwest.

Region: Der Tag beginnt gebietsweise mit feuchtem, zähem Nebel oder Hochnebel. Im Tagesverlauf setzt sich dann hier und da die Sonne neben hohen Wolkenfeldern durch. Die Höchsttemperaturen erreichen 12 bis 15 Grad. Der Wind weht schwach aus Nordost.

Pollenflug: Die UV-Belastung ist heute mittel. Der UV-Index liegt zwischen 2 und 4. Ab 30 Minuten ungeschützer Sonneneinstrahlung kann es zu einem Sonnenbrand kommen. Schutzmaßnahmen sind daher empfehlenswert.

Ozon: Die Ozonkonzentration liegt heute unter 120 µg pro Kubikmeter Luft. Diese Konzentrationen sind gesundheitlich unbedenklich.

Anzeige
Anzeige

Kontakt

Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt