weather-image
Glühweinduft und Liebe liegen in der Luft

Bei Lügdes Weihnachtsmarkt-Wette gibt es diesmal Küsschen

LÜGDE. Die Lügder spielten den Klassiker „Süßer die Glocken nie klingen“ – mit Glocken. Sie sangen gemeinsam den Hit „Unser Lügde“. Und sie ließen die Innenstadt mit bunten Luftballons erleuchten. Die Weihnachtsmarkt-Wetten der vergangenen Jahre waren allesamt Höhepunkte auf dem Vergnügen in der Altstadt. Und stets gewannen die Einwohner – und Bürgermeister Heinz Reker musste seinen Wetteinsatz einlösen. In diesem Jahr haben die Mitarbeiter von Lügde Marketing für den Weihnachtsmarkt am dritten Adventswochenende, 10. und 11. Dezember, eine Wette ausgetüftelt, die ganz im Zeichen der Liebe steht.

Wichtigster Bestandteil ist dabei ein großer Mistelzweig, der in der Innenstadt aufgehängt wird. Was soll man bekanntlich machen, wenn man unter einem Mistelzweig steht? Man gibt seiner oder seinem Liebsten einen Kuss. Egal, ob ein Kuss für den Partner, das Enkelkind, die beste Freundin oder einen anderen lieben Menschen: Jedes Küsschen zählt. Bei mindestens 200 Küsschen gilt die Wette als gewonnen. Dann lädt der Bürgermeister zum Kaffeetrinken ein: Am Freitag, 16. Dezember, wird Reker selbstgekochten Fair-Trade-Kaffee auf den Lügder Wochenmarkt ausschenken.

Neben einem Erinnerungsfoto vom Kuss gibt es die Möglichkeit, an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Am Stand von Lügde Marketing liegen die Teilnahmekarten aus; ausgefüllt landen sie in der Lostrommel. Der Hauptpreis ist ein 100-Euro-Einkaufsgutschein.

Der Lügder Einzelhandel beteiligt sich an dieser besonderen Wette und lädt ebenfalls zum Küssen ein. In neun Geschäften hängen ebenfalls Mistelzweige. Pro Teilnehmer und Kuss gibt es einen Stempel auf der Gewinnspielkarte und ein kleines Geschenk. Die Gewinnspielkarten können am Sonntag bis 16 Uhr an der Markthütte von Lügde Marketing abgegeben werden. Je mehr Küsschen, umso höher sind die Gewinnchancen.

  • In der Marktscheune wird es wieder ein breites Angebot an Dekoartikeln, Selbstgenähtem, Feinkost und Confiserie geben. Foto: pr

Der Weihnachtszauber in der Altstadt läuft am 10. und 11. Dezember jeweils ab 14 Uhr; am verkaufsoffenen Sonntag kann in den Geschäften von 13 bis 18 Uhr eingekauft werden. Auf dem Weihnachtsmarkt findet der Besucher ein breites Angebot an Kunsthandwerk und kulinarischen Verlockungen. Die Vereine servieren unter anderem Räucherfisch, Langosch und Glühbier. Für vorweihnachtliche Vorfreude sorgen das kleine Hüttendorf und die gemütliche Marktscheune, wo eine Vielzahl an Ausstellern ein breites Angebot an Dekoartikeln, Selbstgenähtem, Feinkost und Confiserie bereithält. Der Kunsthandwerker-Markt ist an beiden Tagen von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

Eine Fahrt auf dem Kinderkarussell, ein Besuch bei den Ponys im Streichelgehege und eine Tanzeinlage mit „Zappeltiershow von Frank und seinen Freunden“ fehlen nicht. Höhepunkt bei den Kindern wird vermutlich wieder der Besuch des Nikolauses sein, der am Sonntag um 16 Uhr mit dem Knecht Ruprecht auf der Bühne schokoladige Überraschungen erteilt. red

Information

Das Bühnenprogramm

Der Weihnachtsmarkt in Lügde bietet Musik und Show:

Samstag, 10. Dezember

10 bis 18 Uhr Weihnachtsshopping.

14 Uhr Öffnung der Stände.

15 Uhr Blasorchester der Stadt Lügde.

16.30Uhr Zappeltiershow mit Frank und seinen Freunden.

17.30Patrick Lueck: More than just Music.

19.30Christmas-Party mit DJ Jan.

Sonntag, 11. Dezember

13 bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag.

14 Uhr Öffnung der Stände.

14.30 Uhr Evangelischer Posaunenchor.

15.45 Uhr Musikaufführung der Kitas Tausendfüßler und Pusteblume.

16 Uhr Besuch vom Nikolaus.

16.45Uhr Auflösung der Weihnachtsmarkt-Wette.

17 Uhr Feuershow.

17.30 Uhr musikalischer Ausklang mit DJ Jan.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare