weather-image
Generationswechsel an Hehlens Gemeindespitze vollzogen

Rode einstimmig gewählt

HEHLEN. Harald Jacob eröffnete nicht als Bürgermeister, sondern als ältestes Ratsmitglied die konstituierende Sitzung des neuen, stark verjüngten Hehlener Rates. Mit Handschlag und Aushändigung des Kommunalverfassungsgesetzes wurde die Verpflichtung der Ratsmitglieder abgeschlossen.

Autor

Julia Alin Reporter

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement

Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Als Fraktionssprecher wurden von der SPD Uwe Meyer (Vertreter Dietmar Mende) und für die Fraktion der WG/FDP Eckard Gömann (Vertreter Frank Litterscheid) benannt. Keine große Überraschung für die rund ein Dutzend Zuschauer war die Wahl des Bürgermeisters der Gemeinde Hehlen: Uwe Meyer schlug für die SPD-Fraktion Sebastian Rode (SPD) vor, Eckard Gömann schloss sich im Namen der WG/FDP diesem Vorschlag an. So wurde der 30-Jährige einstimmig für die nächsten fünf Jahre in das Bürgermeisteramt gewählt. Rode betonte: „Ich werde immer ein offenes Ohr für die Bevölkerung haben und ihre Wünsche und Sorgen ernst nehmen.“

Dann wurde es erst einmal emotional. Vom neuen Bürgermeisters wurden die langjährigen Ratsmitglieder Harald Jacob, Bernhard Cyrus und Wolfgang Kohlmeier in den Gemeinderats-Ruhstand verabschiedet. Nach 15-jähriger Ratstätigkeit – sechs Jahre davon als Bürgermeister – hatte Harald Jacob nicht mehr kandidiert. Auch sein langjähriger politischer Weggefährte, Wolfgang Kohlmeier ist nicht mehr im neuen Rat vertreten. 13 Jahre lang hatte er in verschiedenen Funktionen seinen Sitz wahrgenommen. Bernhard Cyrus kann auf 35 Jahre Ratstätigkeit zurückblicken. Und so gab es nicht nur Entlassungsurkunden, sondern auch Geschenke vom Rat und den Fraktionen. Dem Verwaltungsausschuss werden neben Bürgermeister Rode die Beigeordneten Jörg Ebeling und Christian Grupe angehören. Die beiden wurden auch gleichberechtigt zu 1. stellvertretenden Bürgermeistern gewählt. „Wir können uns keine kontraproduktive Ratsarbeit in Hehlen leisten. Beide Fraktionen sind sich einig, dass sie eine bürgernahe Ratsarbeit betreiben wollen“, erklärte Uwe Meyer. Auf dieser Ebene zusammenzuarbeiten, wünscht sich auch Eckard Gömann. Er sagte in Richtung des neunen Bürgermeisters: „Du bekommst unsere volle Unterstützung bei deiner Arbeit. Auf Hehlen kommen mit der Bahnstrecke noch große Aufgaben zu. Parteipolitik ist hier fehl am Platz.“

Neben dem Verwaltungsausschuss wird es mit dem Bau- und Kulturausschuss nur noch einen weiteren Ausschuss in Hehlen geben. Ihm gehören an: Uwe Meyer (Vorsitzender), Alexander Lienig (stellvertretender Vorsitzender), Dietmar Mende, Eckard Gömann und Stephan Lange. Vertreter sind Jörg Ebeling, Sonja Schubert, Frank Litterscheid und Anke Liebenthal.

Zum Mitglied der Gesellschafterversammlung bei der Gemeinnützigen Wohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft für den Landkreis Holzminden (BauSie) wurde Jörg Ebeling gewählt, sein Vertreter ist Christian Grupe. Dem Unterhaltungsverband „Lenne“ gehört Sebastian Rode an; er wird durch Eckard Gömann vertreten. Sonja Schubert wird mit Vertreterin Anke Liebenthal die Interessen der Gemeinde bei der Mitgliederversammlung der Volksbank Weserbergland vertreten. Jörg Ebeling und Frank Litterscheid (Stellvertreter) wurden in die Festvereinigung Hehlen gewählt. Im Kindergartenbeirat wird die Gemeinde als ordentliche Mitglieder Sebastian Rode, Jörg Ebeling und Christian Grupe entsenden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare