weather-image
Günter Dommel war Vorsitzender und Vize in mehreren Ausschüssen

Abschied von der Ratsarbeit

BODENWERDER. Für Tanya Warnecke war es eine ihrer ersten Amtshandlungen als Stadtdirektorin, für Heinz-Jürgen Schünemann, Armin W. Engeler und Günter Dommel der Abschluss ihrer Mitwirkung als Ratsherren der Münchhausenstadt. „Sie haben neben ihrer Rats- und Ausschusssitzungen viele Stunden ihrer Freizeit für die Stadt Bodenwerder geleistet“, bedankte sich Tanya Warnecke bei den ausgeschiedenen Lokalpolitikern.

Autor

Reinhard Borchers Reporter

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement

Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sie überreichte die Dankesurkunde der Stadt sowie jeweils ein individuelles Geschenk.

Für das politische Urgestein Günter Dommel endet damit ein Vierteljahrhundert als Ratsherr der Münchhausenstadt. Von 1991 bis 1996 war er Vorsitzender des Forstausschusses, außerdem Vizevorsitzender im Umweltausschuss sowie im Fremdenverkehrs- und Kulturausschuss. Insgesamt zehn Jahre war Günter Dommel als stellvertretender Vorsitzender und Vorsitzender des Finanzausschusses tätig, bevor er die Entscheidung traf, sich für die Wahlperiode ab 2016 nicht mehr aufstellen zu lassen. „Ich möchte Platz für jünger machen“, erklärt der SPD-Politiker.

Dommel bedankte sich bei dem Treffen zusammen mit Heinz-Jürgen Schünemann bei den Mitarbeitern im Rathaus für deren Mit- und Zusammenarbeit.rbo

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare